Gesundes Pausenbrot

Schüler aus Oberschledorn erhalten Bio-Brotbox

+

Oberschledorn. Die neuen Erstklässer der Hanse-Grundschule in Oberschledorn bekamen jetzt im Rahmen des bundesweiten Bio-Brotbox-Netzwerks eine wiederverwendbare Früchstücksbox mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht.

Das Ziel dieser Aktion ist es, bei Kindern und Eltern ein Bewusstsein für ein tägliches gesundes Schulfrühstück zu schaffen. Mittlerweile haben sich in ganz Deutschland 80 ehrenamtliche Bio-Brotbox-Initiativen gegründet, die 190.000 Schulanfänger mit einer solchen versorgen. In den Boxen befinden sich unter anderem Brot, Käse, Wurst sowie Obst und Gemüse aus ökologischem und nachhaltigem Anbau, um den Kindern den Ursprung und die Wertigkeit von Lebensmitteln näher zu bringen. Außerdem sollen sie eine gesunde Ernährung schätzen lernen. Die Initiative setzt sich vor allem Erstklässler und deren Eltern als Ziel, da die Erstklässler oft noch kein Bewusstsein für ein gesundes Schulfrühstück entwickelt haben. Die Schulanfänger aus Oberschledorn erhielten ihre Brotbox von der Bio-Brotbox-Initiative Willingen-Usseln, die bereits rund 620 Kindern in Teilen der Regionen Nordhessen und Sauerland mit einem gesunden Schulfrühstück ausgestattet hat. Stellvertretend für die regionalen Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, besuchten Josef Jacobi, Aufsichtsratvorsitzender der Upländer Bauernmolkerei, und Wolfgang von der Heide, Eigentümer der Gourmetbäckerei von der Heide, die Hanse-Grundschule und übergaben den Kindern ihre Brotboxen. Weitere Infos zum Projekt und zur Teilnahme gibt es unter www.bio-brotbox.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare