96 Seiten Highlights

Elke Spaller und Sandra Herz (v.l.) präsentieren das neue Urlaubsmagazin 2010 der Ferienregion Medebach-Hallenberg.

Druckfrisch liegt es nun vor, das Urlaubsmagazin 2010 für das Ferienland Medebach-Hallenberg. Damit setzen die Touristikgesellschaften Medebach und Hallenberg ihre durch den Leader+ - Prozess begonnene Kooperation auch im Jahr 2010 weiter fort.

Auf 96 Seiten werden im Urlaubsmagazin mit ansprechenden Bildern und Texten die Highlights der Region vorgestellt. Dabei wurde in diesem Jahr auf eine neue moderne und klare Darstellungsform gesetzt. Bei der Auswahl der Inhalte haben die Touristiker im neuen Urlaubsmagazin wie im Vorjahr ganz bewusst keinen Wert auf Vollständigkeit gelegt.

Neben einleitenden Imagetexten zu den jeweiligen Urlaubsthemen findet der Urlaubsgast zahlreiche kurze, knackige Urlaubstipps wie beispielsweise eine Auswahl an Wander- und Radtouren.

Einige Themenbereiche, wie etwa Wandern, Familie, Radfahren werden ausführlicher vorgestellt, ohne den Prospekt jedoch mit langatmigen Texten zu überlasten. Aussagekräftige und emotionale Bilder von professionellen Fotografen runden das Urlaubsmagazin ab und sorgen beim Durchblättern für die nötige Urlaubsstimmung. Auf diese Weise bleibt das Urlaubsmagazin in jeder neuen Auflage aktuell und interessant. Die praktischen Urlaubstipps haben dazu geführt, dass viele Gäste den Prospekt nicht nur zur Planung ihrer Reise im Vorfeld, sondern auch vor Ort für die Gestaltung ihrer Freizeit nutzen.

Aus diesem Grund findet sich eine Gastronomieübersicht der beiden Städte ebenso wieder wie ein A bis Z mit den wichtigsten Informationen rund um den Urlaub im Ferienland Medebach-Hallenberg. Neben dem ausführlichen Image- und Serviceteil stellen sich die Gastgeber der Ferienregion mit Bildern, aktuellen Preisen und Angeboten vor, so dass der interessierte Kunde sämtliche Infos aus einem Prospekt entnehmen kann. Als eines von wenigen Gastgeberverzeichnissen im Sauerland ist der Prospekt der Ferienregion Medebach und Hallenberg zweisprachig gestaltet, so dass die niederländischen Gäste in ihrer Muttersprache informiert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare