Medebacher Schützen für Leistungen in Bruderschaft geehrt

Seltene Ehrungen

Martin Schreiber ist neuer Medebacher Geckkönig.

Der Hauptmann der St.

Sebastianus-Schützenbruderschaft Medebach, Josef Schreiber, begrüßte kürzlich zahlreiche Ehrengäste des Kreisschützenbundes Brilon, des SSB und der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) in der Schützenhalle zu besonderen Ehrungen.

Robert Wegener hat mehr als 20 Jahre dafür gesorgt, dass das Schützenfest auf Filmen und Fotos festgehalten wird. Immer wieder hat er die „alten Techniken“ auf die modernen Medien überspielt. Als Dank überreichte ihm der Hauptmann ein eigens angefertigtes Vereinswappen. Die Generalversammlung hatte das langjährige Vorstandsmitglied und Hallenwart Otto Hegel zum Ehrenmitglied ernannt. „Diesen Beschluss vollziehen wir heute mit besonderen Dank sowie einem entsprechenden Orden nebst Urkunde“, so Schreiber.

Von 1986 bis 2013 war Thomas Müllenhoff Schatzmeister der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Für seinen unermüdlichen Einsatz hatte ihn die Generalversammlung zum Ehrenschatzmeister ernannt. Die Schützenbruderschaft zeichnete Thomas Müllenhoff mit einem Orden sowie einer Urkunde aus.

Im Anschluss an die vereinseigenen Ehrungen verlieh der stellvertretende Kreisoberst Karl Höing sowie Kreisgeschäftsführer Norbert Clement dem Vorstandsmitglied Klaus Kniesburges den Orden für Verdienste um das Schützenwesen. Das langjährige Vorstandsmitglied (24 Jahre) Dieter Meier wurde mit dem Orden für hervorragende Verdienste um das Schützenwesen ausgezeichnet.

Ebenso wurde dem ausgeschiedenen Adjutanten und langjährigem Vorstandsmitglied Klaus Kappelmann für seinen unermüdlichen Einsatz um das Schützenwesen mit der höchsten Auszeichnung des SSB für hervorragende Verdienste gedankt. Der Regionalpräsident der Region I der EGS, Ernst Soboll, und Vizepräsident Bernd Hellwig nahmen zwei sehr seltene Auszeichnungen vor. Norbert Clement, ehemaliges Vorstandsmitglied und Adjutant der Medebacher Schützenbruderschaft und bis heute Kreisgeschäftsführer des KSB Brilon, insgesamt seit mehr als 25 Jahren für das Schützenwesen aktiv, wurde mit dem Verdienstkreuz der EGS in Silber ausgezeichnet.

Auch Hauptmann Josef Schreiber, der seit mehr als 30 Jahren im aktiven Dienst der Schützenbruderschaft steht, war sichtlich überrascht eine der höchsten Auszeichnungen, das Verdienstkreuz der EGS in Silber, entgegen nehmen zu können.

Nach alter Tradition wird in Medebach am Schützenfestsonntag der Jungschützenkönig mit dem seit Jahrhunderten verankerten Geckschießen ausgeschossen. Mit dem 150. Schuss gelang des dem Jungschützen Martin Schreiber die Jungschützenkönigswürde (Geckkönig) für sich zu entscheiden. Mit großem Jubel wurde der neue Geckkönig von seinen Mitstreitern in die Schützenhalle geleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare