Löschgruppe Medelon befördert Mitglieder

Steigende Tendenz

Diese Mitglieder der Löschgruppe Medelon wurden befördert.

Bei der Generalversammlung der Löschgruppe Medelon begrüßte Löschgruppenführer Ralf Padberg besonders die früheren Löschgruppenführer der Feuerwehr Medelon; darunter der frisch aus seinem Amt geschiedene ehemalige Wehrleiter der Feuerwehr der Stadt Medebach, Josef Müller.

Zu berichten gab es in diesem Jahr einiges. So konnte unter anderem über eine steigende Tendenz der Kameraden bei den an jedem Montag stattfindenden Übungsabenden berichtet werden. Auch die Zusammenarbeit mit den benachbarten Löschgruppen Dreislar und Berge wird gelebt. So treffen sich die drei Löschgruppen regelmäßig am ersten Montag im Monat zur gemeinsamen Ausbildung, wobei die Kameradschaftspflege nicht zu kurz kommt.

Ein großes Augenmerk wird in der aktiven Löschgruppe auf die Atemschutzgeräteträger gelegt. So muss jeder Kamerad, der seine Tauglichkeit behalten will, einmal im laufenden Jahr eine Übung oder einen Einsatz mit einem Atemschutzgerät nachweisen, dazu kommt der jährliche Durchgang in der Atemschutzstrecke sowie eine theoretische Unterweisung. Obendrein wird alle drei Jahre untersucht, ob derjenige aus arbeitsmedizinischer Sicht für den Einsatz unter schweren Atemschutz tauglich ist.

Auch die Jugendfeuerwehr, die sich aus den Dörfern Medelon, Dreislar und Berge bildet, ist 2013 sehr aktiv bei der Sache gewesen. Jugendfeuerwehrwart Marcel Schweinsberg berichtete von verschiedenen Tätigkeiten der Jugendlichen. Des Weiteren gab es bei der Löschgruppe Medelon einige Highlights wie Ausflüge und Übungen.

Neue Satzung trat in Kraft

Als wichtigster Punkt stand die Verabschiedung der neuen Satzung des Fördervereins auf der Tagesordnung. Jeder hatte im Vorfeld die Möglichkeit, Bemerkungen und Änderungen einzubringen. Nach einem durchweg positiven Abstimmungsergebnis trat die neue Satzung des Fördervereins der Löschgruppe Medelon in Kraft.

Auch einige Beförderungen wurden vorgenommen. So wurden zum Feuerwehrmann Daniel Wagner, zum Oberfeuerwehrmann Mario Hunold, Dennis Kümmel und Marcel Schweinsberg, zur Hauptfeuerwehrfrau Sabrina Müller und zum Unterbrandmeister Christopher Hamm und Patrik Hamm befördert. Erwähnenswert sind zudem die Feuerwehrfrauen, die sich alle vier Wochen freitags treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare