Feierliche Prozession

Sternwallfahrt zur Marienkapelle Referinghausen

Die Pfarrgemeinde Referinghausen lädt zur Wallfahrt.

Referinghausen. Die Pfarrgemeinde Referinghausen lädt für Sonntag, 20. August, zur Sternwallfahrt an die Marienkapelle. Ab 9.30 Uhr treffen sich die Gemeindemitglieder aus Referinghausen und Titmaringhausen an der Referinghäuser Kirche, um gemeinsam in einer feierlichen Prozession zur Kapelle zu ziehen.

Ab 10 Uhr werden dort auch die Gläubigen aus Medebach, Deifeld und Oberschledorn eintreffen. Gemeinsam soll ein feierliches Hochamt begangen werden. Die Marienkapelle an der Heidenstraße wurde im Jahr 1968 von Willi Deimel (geb. aus Referinghausen) und Josef Bergenthal (Oberschledorn) nach einem Gelübde im Zweiten Weltkrieg errichtet. Beide hatten beschlossen, im Falle einer glücklichen Heimkehr aus Norwegen der Muttergottes eine Kapelle zu erbauen. 

Der Landwirt Josef Hesse aus Greten stellte dazu sein Grundstück zur Verfügung und Bergenthal, der aus der bekannten Künstlerfamilie aus Oberschledorn stammte, malte das Marienbildnis. 1988 wurde die Sternwallfahrt durch den damaligen Pastor Forth ins Leben gerufen, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Auch die ständig brennenden Opferkerzen und das Gästebuch zeugen von den vielen Besuchern, die das „Kapellchen“ oft und gerne aufsuchen. Sollte Petrus am Sonntag nicht mitspielen, findet die heilige Messe um 10 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche in Referinghausen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare