Wuppertal und das Musical: „Kolpings Traum“

Ein tolles Erlebnis

Die Kolpingfamilie Medebach besuchte das Musical „Kolpings Traum“ in Wuppertal.

Die Kolpingfamilie besuchte kürzlich die Aufführung des Musicals: „Kolpings Traum“ in Wuppertal. Nach einem frühen Start gab es zunächst eine 1,5-stündige Stadtrundfahrt durch Wuppertal.

Dabei konnte man diese Stadt mit den vielen Stadtteilen, mit viel Industrie, einer Menge von schönen alten und prunkvollen Häusern sowie mit viel Grün und vor allem die einzige Stadt mit einer Schwebebahn kennenlernen. Aber auch und gerade die Geschichte mit den zahlreichen Webereien, Gerbereien und Bleichereien gab es zu erkunden. Danach folgte eine Fahrt mit der legendären Schwebebahn durch die ganze Stadt. Bevor es dann zur Musical-Aufführung in der Oper kam, konnte man noch die beeindruckende Kolping-Sonder-Ausstellung in direkter Nähe der Oper besuchen. Das Highlight war dann die Aufführung des Musicals: „Kolpings Traum“ im ausverkauften Wuppertaler Opernhaus. Immer wieder gab es Beifall zu den einzelnen Bildern, der am Ende gar nicht aufhören wollte. Die Inszenierung, die Darsteller sowie die Handlung waren perfekt auf die Person Adolph Kolpings und auf die Lebensumstände seiner Zeit gerade auch in Wuppertal ausgerichtet und brillant verkörpert. Alles in allem ein wunderbares Präsent zum 200. Geburtstag des Gesellenvaters Kolping und ein unvergessliches Erlebnis für die Kolpinger aus dem Sauerland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare