3. Tischfußball-Weltmeisterschaft ab Freitag in Medebach

350 Topspieler am Start

Spannende Spiele liefern sich die besten Tischfußballer am kommenden Wochenende in Medebach.

Elf Spieler, zwei Teams und ein Ball auf grünem Spielfeld – es geht natürlich um Fußball.

Aber nicht auf Natur- oder Kunstrasen findet am kommenden Wochenende in Medebach ein besonderes Großereignis statt, sondern an den Kickertischen treffen sich die Besten der Besten zur internationalen Meisterschaft.

Von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. September, wird in Medebach bereits zum dritten Mal im Center Parcs Park Hochsauerland die „Leonhart World Championship Series“ (WCS), die Weltmeisterschaft im Tischfußball, ausgetragen.

Bei diesem international bedeutendsten Tischfußballsport-Event des Jahres auf deutschem Boden brennen die Nationalteams der Herren, Damen und Senioren darauf, bei ihrem Heim-WCS einen Platz möglichst weit oben auf dem Siegerpodest zu erspielen.

Mehr als 350 Topspieler aus 20 Ländern, die sich über nationale Turniere in der ganzen Welt qualifiziert haben, kommen nach Medebach, um an 60 Tischen um den heißbegehrten Titel zu kämpfen. Lilly Andres zum Beispiel wird als Titelverteidiger das Damen-Nationalteam als Kapitän anführen. In einem Interview mit „dtfb.de“ (Homepage Deutscher Tischfußball Bund) sagt sie: „Natürlich wollen wir unbedingt gewinnen, aber auch die anderen Nationen sind bedeutend stark und sicher auf unserem Tisch, da er in seinen Eigenschaften fast allen Spielweisen entgegenkommt und so gesehen verhältnismäßig ‘einfach’ zu spielen ist.“

„Gewinnen wollen wir unbedingt“

Vorhersagen, wie die Chancen auf die Titelverteidigung stehen, seien genauso schwer, wie die Konkurrenz hart, so Lilly Andres. „Aber was ich ganz klar sagen kann ist: Gewinnen wollen wir sicher wie immer unbedingt!!!!“

Die Spitzenbegegnungen des Leonhart-WCS werden live ins Netz übertragen (www.kozoom.com). Eurosport2 wird Zusammenfassungen von den Höhepunkten als Aufzeichnung zeigen, sodass ein Millionenpublikum Zeuge von der Attraktivität des Tischfußballsports in Medebach wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare