1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Medebach

Übergabe des Staffelstabs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für die Übergabe des „Staffelstabes“ vom bisherigen Vorsitzenden Heinrich Nolte auf den neuen Vorsitzenden Thomas Grosche versammelte sich der geschäftsführende Vorstand.
Für die Übergabe des „Staffelstabes“ vom bisherigen Vorsitzenden Heinrich Nolte auf den neuen Vorsitzenden Thomas Grosche versammelte sich der geschäftsführende Vorstand.

Nach zwei erfolgreichen Runden mit dem EU-Förderprogramm Leader hat die Leader-Region Hochsauerland jetzt den Staffelstab für das Amt des Vorsitzenden weitergereicht. Medebachs Bürgermeister Thomas Grosche wurde für das Amt einstimmig gewählt.

In der Mitgliederversammlung des Regionalvereins in Olsberg erinnerte der seit 2008 gewählte Vorsitzende Heinrich Nolte an seine Ankündigung, er wolle an einem erfolgreichen Abschluss der Förderperiode 2007 bis 2013 nach besten Kräften mitwirken, aber für die neue Periode 2014 bis 2020 nicht mehr in leitender Position zur Verfügung stehen. Dieses Ziel sei mit 70 umgesetzten Projekten in erreicht worden. Zurzeit laufe die Evaluation für die auslaufende Förderperiode. Danach werde die Region ihre Neubewerbung vorbereiten, zu der das Land NRW voraussichtlich nach den Sommerferien den Wettbewerb ausschreiben werde.

Heinrich Nolte machte deutlich, es sei für die Neubewerbung förderlich, wenn jetzt eine Neubesetzung des Vorsitzes der Leader-Region erfolge. Das halte er für ein erheblich besseres Signal, als mit einer offenen Nachfolgeregelung in das Neubewerbungsverfahren zu gehen. Seit dem Ausscheiden der früheren Regionalmanagerin im September 2012 liegen bei der Leader-Region Hochsauerland der Vorsitz des Regionalvereins und die Geschäftsführung in einer Hand. Heinrich Nolte machte deutlich, eigentlich habe er auch seine überwiegend ehrenamtliche Geschäftsführertätigkeit zum 30. Juni beenden wollen. Da sich aber das gesamte Neubewerbungsverfahren im Land NRW erheblich verzögert habe, sei er bereit, die Geschäftsführung bis zur Fertigstellung und Abgabe der Neubewerbung weiter wahrzunehmen. Falls die Region als neue Förderregion ausgewählt werde, sei die Finanzierung für einen neuen Regionalmanager bis 2020 gesichert. Zugleich wurde die Bereitschaft begrüßt, die Geschäftsführung bis zur Abgabe der Neubewerbung fortzusetzen.

Zum neuen Vorsitzenden der Leader-Region wurde einstimmig der Bürgermeister der Stadt Medebach, Thomas Grosche, gewählt. Stellvertreter sind Michael Kronauge aus Hallenberg und Elisabeth Nieder aus Olsberg. Zum Kassenwart wurde Rüdiger Strenger aus Brilon, zum Pressewart Rüdiger Nentwig aus Marsberg und zum Schriftführer Michael Beckmann aus Winterberg gewählt. „Mit diesen Wahlen hat die Region ein kraftvolles Zeichen gesetzt, dass sie mit vollem Engagement eine weitere Periode als Förderregion anstrebt“, sagte Heinrich Nolte.

Auch interessant

Kommentare