Schwerer Unfall

Von Auto erfasst: Schwer verletzte E-Bike-Fahrerin mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Bei einem Unfall in Medebach wurde eine E-Bike-Fahrerin schwer verletzt. Sie wurde von einem Auto erfasst. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
+
Bei einem Unfall in Medebach wurde eine E-Bike-Fahrerin schwer verletzt. Sie wurde von einem Auto erfasst. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Symbolfoto)

Eine 62-jährige E-Bike-Fahrerin wurde am Montagabend bei einem Unfall in Medebach schwer verletzt. Ein Auto erfasste das Rad der Frau an einer Einmündung. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Medebach - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montag gegen 18.15 Uhr an der Einmündung der L740 und der L872 zwischen Winterberg-Grönebach und Medebach-Küstelberg.

Eine 62-jährige Frau aus Winterberg war zu diesem Zeitpunkt mit ihrem E-Bike auf der L740 von Küstelberg in Richtung Parkplatz „Wagenschmier“ unterwegs. Im Einmündungsbereich zur L872 wurde sie vom Auto eines 28-jährigen Mannes aus Winterberg erfasst, der aus Richtung Grönebach gekommen war.

Unfall in Medebach: E-Bike-Fahrerin von Auto erfasst - Hubschrauber im Einsatz

Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall in Medebach schwer verletzt. Nach erster medizinischer Versorgung an der Unfallstelle forderte der alarmierte Notarzt einen Rettungshubschrauber an, mit dem die 62-Jährige in eine Spezialklinik geflogen wurde.

Die Luftrettung war am Montag schon einmal im Sauerland im Einsatz gewesen: In Bamenohl stürzte ein 84-jähriger Mann mit einem Rasenmähertraktor eine 20 Meter tiefe Böschung herunter. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. In Obersalwey geriet zuletzt ein zweijähriges Mädchen zwischen zwei Hunde und erlitt schwere Bissverletzungen. Auch sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare