Mehrere Einbrüche im Hochsauerlandkreise gemeldet

Hochsauerlandkreis. In Winterberg, Meschede und Arnsberg kam es in letzter Zeit zu einigen Einbrüchen. 

Wie die Polizei mitteilt, kam wurden folgende Fälle erfasst:

Winterberg. 

Fall 1: Am Samstag scheiterten unbekannte Täter bei einem Einbruchversuch in eine Wohnung an der Straße "St. Hubertus". Zwischen 8.30 bis 17 Uhr versuchten die Einbrecher die Eingangstür aufzubrechen, schafften es jedoch nicht die massive Tür zu öffnen. Hinweise nimmt die Polizei in Winterberg unter 02981 - 90 200 entgegen.

Fall 2: Eine Schule an der Senge-Platten-Straßen war am vergangenen Wochenende das Ziel von Einbrechern. In der Zeit von Samstag, 16.30 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, traten die Einbrecher das Fenster des Schulkiosks ein. Mit Süßigkeiten und Getränken flüchteten die Täter vom Tatort. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Winterberg unter 02981 - 90 200 in Verbindung.

Meschede.

Fall 1: Zwischen Samstagabend und Montagmorgen brachen unbekannte Täter das Rolltor eines Lagerraumes am Lingscheider Weg auf. Die Täter schoben anschließend das Tor nach oben und entwendeten mehrere Werkzeuge aus dem Lager. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291 - 90 200 entgegen.

Arnsberg.

Fall 1: Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Straße "Zum Mühlenberg" wurden am Montag um 2.25 Uhr durch ein lautes Kratzgeräusch geweckt. Bei der Nachschau stellten sie fest, dass unbekannte Täter die Wohnungstür aufgehebelt hatten. Vermutlich hatten die Täter die Wohnung nicht betreten. Gegenstände wurden nicht entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen.

Fall 2: Zwischen Freitag, 14 Uhr, bis Montag, 6.15 Uhr, traten unbekannte Täter die Eingangstür der Sporthalle am "Alten Soestweg" ein. Im Haus betatätigen sie den Hausalarm und öffneten den Erste-Hilfe-Kasten. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung.

Fall 3: Am Montagnachmittag wurde in ein Einfamilienhaus an der Marienstraße eingebrochen. Während der Abwesenheit der Bewohner hebelten die Täter eine Terrassentür auf. Die Einbrecher durchsuchten die Räume. Angaben über das Diebesgut liegen bislang nicht vor. Die Einbruch ereignete sich zwischen 14 und 20 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 entgegen.

Fall 4: Ein Hund schlug am Montag gegen 22.15 Uhr auf der Bahnhofstraße an. Als die Hundehalterin nachschaute, sah sie zwei Männer an der Gartenhütte des Nachbarn. Als die Täter die Zeugin bemerkten flüchteten sie. Ein Täter rannte zurück auf die Bahnhofstraße, der andere Mann flüchtete in Richtung Gewerkschaftstraße. Bei der Nachschau wurde festgestellt, dass die Gartenhütte aufgebrochen wurde. Ob die Männer etwas entwenden konnten, ist bislang nicht bekannt. Beide Männer trugen dunkle Bekleidung. Ein Täter war etwa 1,70 Meter groß. Eine weitere Beschreibung ist nicht möglich. Die direkt eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.