Betrug bei Führerscheinprüfung mit Folgen

Meschede. Während einer theoretischen Führerscheinprüfung am Donnerstagnachmittag wurde eine 41-jährige Frau bei einem Täuschungsversuch erwischt.

Polizeiberichten zufolge, stellte der Prüfer eine Minikamera sowie weitere technische Sende- und Empfangsgeräte fest, die die Frau vergeblich durch ihre Kleidungsstücke zu verstecken versuchte. Vor dem Prüfungsgebäude fiel zudem ein fremder Pkw auf, der mit zwei 25- und 35-jährigen Männern besetzt war. Die hinzugerufene Polizei konnte die Personen feststellen, welche ebenfalls mit entsprechendem technischen Gerät ausgestattet waren. Gegen die erfolglose Führerscheinbewerberin sowie ihre Gehilfen ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare