Zeuge beobachtet Brandstiftung

Verwirrte Frau legt Feuer an Aldi-Filiale im Sauerland - Eingangstür beschädigt

Bei Aldi in Meschede hat eine verwirrte Frau ein Feuer gelegt und dadurch die Eingangstür beschädigt. Die Frau flüchtete, die Polizei bittet um Hinweise.
+
Bei Aldi in Meschede hat eine verwirrte Frau ein Feuer gelegt und dadurch die Eingangstür beschädigt. Die Frau flüchtete, die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Eine offenbar verwirrte Frau hat am Sonntagabend an einer Aldi-Filiale in Meschede ein Feuer gelegt. Dadurch wurde die Eingangstür des Discounters beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • Bei Aldi in Meschede hat eine offenbar verwirrte Frau ein Feuer gelegt.
  • Dadurch wurde die Eingangstür des Discounters beschädigt.
  • Die Frau flüchtete, die Polizei bittet um Hinweise.

Meschede - Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Sonntag gegen 20.50 Uhr an der Aldi-Filiale in der Le-Puy-Straße in Meschede. Ein Zeuge hatte zu diesem Zeitpunkt eine Frau beobachtet, die im Eingangsbereich des Discounters mehrere Zeitungen anzündete und versuchte, ein Feuer zu legen.

Als die Polizei bei Aldi in Meschede eintraf, war die Frau bereits geflüchtet. Den Beamten gelang es, das „kleine Feuer aus angehäuften Papier und Abfall“ zu löschen, wie die Polizei berichtet. Durch die Hitze und den Rauch sei jedoch die Eingangstür des Discounters beschädigt worden.

Aldi Meschede: Frau legt Feuer - Flucht mit Fahrrad

Die unbekannte Frau sei mit ihrem Fahrrad, das sie geschoben habe, von der Aldi-Filiale in Meschede in Richtung Bahnhof geflüchtet. Eine direkt eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Die Frau, die bei Aldi in Meschede das Feuer legte, wird folgendermaßen beschrieben: Sie war etwa 40 bis 50 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß, hatte dunkle Haare, trug eine lange dunkle Jacke und sprach deutsch. „Laut Angaben des Zeugen war die Frau möglicherweise verwirrt, da sie mit sich selbst sprach“, heißt es im Polizeibericht.

Hinweise zur Brandstiftung bei Aldi in Meschede nimmt die Polizei in Meschede unter 0291/90 200 entgegen.

Auch in weiteren Fällen aus dem Sauerland hofft die Polizei auf Zeugenhinweise: In Drolshagen sind Einbrecher zum wiederholten Mal in die Sekundarschule eingestiegen. Sie machten keine Beute - aber hinterließen völliges Chaos. Skrupellos waren Diebe in Essentho: Sie stahlen 13 Lämmer von einer Weide. In Neheim lieferte sich ein geklauter Corsa eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - unter anderem über den Marktplatz und durch die Fußgängerzone.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare