„Kompromissbereit sein“ 

Ausbildungsmarkt im HSK bleibt ein Bewerbermarkt

Hochsauerland. Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Hochsauerlandkreis bleibt weiterhin zufriedenstellend. Die Zahl der gemeldeten Bewerber und Berufsausbildungsstellen halten sich rein rechnerisch aktuell nahezu die Waage.

1.943 Ausbildungsstellen meldeten Betriebe und Verwaltungen seit dem 1. Oktober 2016, 1.946 Bewerber meldeten sich im gleichen Zeitraum bei den Arbeitsagenturen im HSK. Das heißt, rein rechnerisch gibt es im Hochsauerlandkreis pro Bewerber eine Ausbildungsstelle.

„Nach dem sehr starken vergangenen Ausbildungsjahr meldeten Arbeitgeber aktuell 84 Ausbildungsstellen weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig haben wir 20 Bewerber mehr. Rein rechnerisch ist das nun eine 1:1 Situation. Allerdings müssen die Ausbildungswünsche der Jugendlichen nicht unbedingt mit den angebotenen Ausbildungsstellen zusammenpassen“, so Oliver Schmale, Chef der Agentur für Arbeit Meschede-Soest.

„Wir raten beiden, Arbeitgebern und Jugendlichen, kompromissbereit zu sein. Gerne stehen unser Arbeitgeberservice und unsere Berufsberater zu Gesprächen bereit: Sei es, um eine alternative Ausbildungsstelle zu finden oder um Unterstützungsbedarfe für schwächere Jugendliche zu besprechen.“

1.030 Bewerber sind bereits versorgt, sie haben eine Ausbildungsstelle oder eine Alternative gefunden. 916 Bewerber suchen weiterhin. Dem gegenüber stehen aktuell noch 914 unbesetzte Ausbildungsstellen. Zu den attraktivsten Berufen1 der noch suchenden Jugendlichen gehören auch in diesem Jahr klassisch der Verkäufer, Kaufleute im Büromanagement, Industriekaufleute. Zu den Top Drei der noch unbesetzten Ausbildungsstellen gehören der Hotelfachmann, Köche, Verkäufer.

Hinweis: Jugendliche, die die Angebote der Berufsberatung und der Ausbildungsvermittlung nutzen möchten, können sich unter Tel. 08 00/4 55 55 00 zu einem Beratungsgespräch anmelden. Arbeitgeber, die noch eine freie Ausbildungsstelle zu Verfügung stellen möchten, können diese beim Arbeitgeberservice unter Tel. 08 00/4 55 55 20 oder bei ihren persönlichen Ansprechpartnern in der Arbeitsagentur melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare