Aus Wagen gerettet

Auto überschlägt sich: Betrunkene Fahrerin schwer verletzt

+
Symbolbild

[Update 12.35] Meschede - Eine Frau hat sich am Sonntagmorgen in Meschede bei einem Alleinunfall mit ihrem Wagen überschlagen. Das Auto wurde dabei so stark beschädigt, dass die Fahrerin von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden musste. Offenbar war die Frau betrunken.

Gegen 7 Uhr war die Frau am Sonntagmorgen auf der Arnsberger Straße unterwegs. In Höhe des Freibades kam sich aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Laut Polizei gelang sie dann wieder auf die Straße, fuhr aber links in eine Böschung. Dort überschlug sich das Auto und kam zum Stillstand.

Der Wagen der Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark verzogen, dass sie das Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen konnte. Die Feuerwehr befreitete die Frau aus dem Auto. Die Frau wurde schwer verletzt.

Bei der Unfallaufnahme roch die Fahrerin laut Polizei stark nach Alkohol. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und beschlagnahmte ihren Führerschein. Es entstand ein Sachenschaden von knapp 15.000 Euro.

Die Straße war zwischenzeitlich gesperrt, ist mittlerweile aber wieder frei.

Einen weiteren Unfall hatte es am Wochenende in Tiefenhagengegeben. Ein Betrunkener war dort nach einem Unfall abgehauen, hatte dabei allerdings sein Kennzeichen verloren. In Selschede war ein angeblich lebloser Mannin seinem Wagen gefunden worden. Und auch auf den Autobahnen gab es am Wochenende einige Unfälle, etwa auf der A44.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare