Bahnunfall in Meschede

Meschede-Laer. Ein Zug der Deutschen Bahn befuhr nach Angaben der Polizei am Samstag, gegen 15.40 Uhr, die Strecke von Hagen in Richtung Winterberg. Nach Aussage des 37-jährigen Zugführers und weiteren Zeugen habe ein 83-jähriger Mann aus Meschede aus ungeklärter Ursache auf den Gleisen im Bereich des Bahnübergangs Laer gelegen.

Trotz sofortiger Notbremsung wurde der 83-Jährige von dem Zug erfasst und schwer verletzt. Nach Erstversorgung wurde der Mann mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare