16-Jähriger vorläufig festgenommen

Trotz Hausverbot auf Schulgelände: Jugendliche pöbeln Hausmeister und Polizisten an

Am Berufskolleg in Meschede haben am Sonntag Jugendliche den Hausmeister und die Polizei bepöbelt. Die Beamten nahmen einen 16-Jährigen vorläufig fest.
+
Am Berufskolleg in Meschede haben am Sonntag Jugendliche den Hausmeister und die Polizei bepöbelt. Die Beamten nahmen einen 16-Jährigen vorläufig fest. (Symbolbild)

Eine Gruppe von Jugendlichen randalierte am Sonntagabend am Berufskolleg in Meschede. Sie bepöbelten den Hausmeister und Polizisten. Ein 16-Jähriger wurde vorläufig festgenommen.

Meschede - Wie die Polizei berichtet, hatte der Hausmeister des Berufskollegs am Dünnefeldweg in Meschede am Sonntagabend die Beamten gerufen, weil sich erneut mehrere Juegndliche auf dem Schulgelände aufhielten, obwohl sie Hausverbot haben.

Als der Hausmeister die Gruppe dann ansprach, reagierten die Jugendlichen äußerst respektlos. „Sie beschimpften, beleidigten und bedrohten den 57-jährigen Mann. Zudem traten sie gegen eine Glasscheibe“, teilt die Polizei mit.

Berufskolleg Meschede: Jugendliche flüchten vor Polizei

Als die Beamten am Berufskolleg in Meschede eintrafen, ergriffen die Jugendlichen die Flucht. Einen 16-Jährigen konnten die Polizisten allerdings festhalten. Der junge Mann aus Meschede wehrte sich und zeigte sich auch gegenüber den Beamten äußerst respektlos. Nach Polizeiangaben versuchte er mehrfach, sich loszureißen und zu flüchten. Die Polizisten legten dem Jugendlichen schließlich Handfesseln an.

Während des Einsatzes erschien dann ein Vater mit einem weiteren Jugendlichen auf dem Schulgelände. Der 18-Jährige aus Meschede verhielt sich in Anwesenheit seines Vaters ebenfalls aggressiv und respektlos gegenüber den Polizisten, die daraufhin seine Personalien aufnahmen und ein Strafverfahren gegen ihn einleiteten. Anschließend erteilten sie dem jungen Mann einen Platzverweis.

Meschede: Mutter muss Jugendlichen von Polizeiwache abholen

Den 16-Jährigen, dessen Flucht sie zuvor gestoppt hatten, nahmen die Beamten mit zur Polizeiwache in Meschede, wo ihn seine Mutter schließlich abholte. „Auch gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet“, so die Polizei abschließend.

Noch mehr Widerstand leistete ein betrunkener Mann in Attendorn: Er trat, beleidigte und bespuckte Polizisten, die ihn schließlich festnahmen. Polizeibeamte in einem Bach ertränken wollte ein halbnackter und betrunkener Mann, den Zeugen in Kirchveischede entdeckt hatten.

In Neheim beschädigten Unbekannte in einer Nacht sieben Fahrzeuge, indem sie unter anderem Hakenkreuze in den Lack kratzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare