500 Euro für Hinweise

Bücherschrank angezündet: Stadt setzt Belohnung für Ergreifung der Täter aus

+
Der Bücherschrank ist bis auf Weiteres nicht nutzbar. 

Meschede. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, die am Wochenende den „öffentlichen Bücherschrank“ an der Ruhrpromenade in Meschede in Brand gesteckt haben, setzen das Stadtmarketing Meschede sowie die Stadt Meschede eine Belohnung von 500 Euro aus.

Bislang unbekannte Täter hatten in der Nacht zu Samstag, 9. Juli, in der Telefonzelle an der Fritz-Honsel-Straße ein Feuer gelegt und den „öffentlichen Bücherschrank“ dabei erheblich beschädigt. Er ist vorerst nicht mehr nutzbar und musste abgesperrt werden. Der Bücherschrank, den Jugendliche im Mescheder KreativWettbewerb mithilfe der ITH Schraubtechnik GmbH aufbauen konnten, wurde in ehrenamtlichem Engagement von der Freiwilligeninitiative Mescheder Bürgertreff betreut.

Es sei besonders ärgerlich, dass hier eine Einrichtung zerstört worden sei, mit der sich Bürger für Bürger engagieren, unterstreicht Peter Schulte, Vorsitzender des Stadtmarketing Meschede

Ebenso wie Peter Schulte will auch Bürgermeister Christoph Weber Vandalismus in der Stadt Meschede nicht hinnehmen. Das beste Mittel sei in diesem Fall Zivilcourage: „Hinsehen und entsprechende Beobachtungen der Polizei oder der Stadtverwaltung melden“, appelliert er. Eben deshalb wolle man Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, entsprechend honorieren.

Info: Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02 91/9 02 00 oder die Stadt Meschede unter 02 91/20 50 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare