Bundesweites Novum

Eine Frau unter Männern: Gülay Kahraman ist neue Vorsitzende beim Verein der türkisch-islamischen Gemeinde in Meschede. Foto: Claudia Metten

Jahreshauptversammlungen werden in diesen Tagen überall abgehalten. Eine so historische Entscheidung, wie sie beim Verein der türkisch-islamischen Gemeinde in Meschede getroffen wurde, war aber wohl nirgendwo sonst auf der Tagesordnung. Zum ersten Mal in Deutschland ist eine Frau in einem "reinen Männerverein" zur ersten Vorsitzenden gewählt worden.

Gülay Kahraman wird ab sofort für zwei Jahre den Vorsitz über die türkisch-islamische Gemeinde in Meschede innehaben. Die 36-jährige dreifache Mutter ist seit fast 19 Jahren als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Meschede angestellt und bereits seit einigen Jahren im Frauenvorstand der Gemeinde, davon war sie anderthalb Jahre als Frauenvorsitzende aktiv.

"Ich bin total stolz und überrascht, dass der Vorschlag kam, Frauen mit in den Vorstand zu wählen. Ich bin stolz, als Vorsitzende gewählt worden zu sein, und werde die Frauen- und Vorstandsarbeit miteinander koordinieren. Es kann nur positiv sein und sich weiter nach vorne entwickeln", so Gülay Kahraman. Durch diese Vorstandsentscheidung werden Frauen nunmehr in der Öffentlichkeit aktiv und arbeiten nicht mehr nur im Hintergrund. Wichtig für die türkisch-islamische Gemeinde ist der Dialog, die Kommunikation und das Miteinander untereinander. Diese pietätvolle Arbeit wird von nun an von weiblicher Hand geleitet und nach außen getragen.

"Frauen das Rückgrat unserer Gesellschaft"

"Die Frauen sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. 90 Prozent von ihnen organisieren zum Beispiel den Tag der offenen Tür, Feste und Feiern. Der Mann ist zwar der Herr im Haus, aber die Frau ist das Fundament, das das Haus trägt", sagt Tuncay Kahraman, Bruder der neuen Vorsitzenden.

Die türkisch-islamische Gemeinde zu Meschede wurde bereits 1988 gegründet und ist inzwischen auf 315 Mitglieder angewachsen.

Der Grundstein für den Bau der Moschee — die Heimat des Vereins — wurde am 11. November 2001 gelegt, 2005 wurde das erste Mal Ramadan in ihr gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare