Ein erfolgreiches Jahr

Burgtheater Eversberg möchte seine Vereinsarbeit neu ausrichten

Die Mitglieder des Burgtheaters Eversberg wollen ihre Vereinsarbeit neu ausrichten. 

Eversberg. Einen erfolgreichen Verlauf nahm das vergangene Jahr für das Burgtheater Eversberg. In der Mitgliederversammlung blickten die Mitglieder auf die begeistert aufgenommene Aufführung der „Sauerland-Safari“ von Janine Temmhoff zurück. 

Nach Jahres- und Kassenbericht wählten die Mitglieder ihren langjährigen Spielleiter Berthold Zeppenfeld einstimmig zum neuen ersten Vorsitzenden. Bei den weiteren Vorstandswahlen wurden Janine Temmhoff (zweite Vorsitzende) und Gila Hollmann (Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt. Gudrun Stiefermann komplettiert als Kassiererin das Vorstandsteam. 

Neue Möglichkeiten bei Stückauswahl

Im weiteren Verlauf der Versammlung führten die Anwesenden eine ausführliche Diskussion über eine neue Ausrichtung der Vereinsarbeit. 

Ergebnis: Die kommenden Aufführungen sollen erstmals nicht im November, sondern im Frühjahr (voraussichtlich März 2020) stattfinden und auch bei Spielort und Stückauswahl sollen neue Möglichkeiten in den Blick genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare