Präsenzunterricht bleibt ausgesetzt

Busse fahren im HSK bis zum 29. Januar weiter nach Ferienfahrplan

Die Verkehrsunternehmen in Ruhr-Lippe haben mit dem Hochsauerlandkreis abgestimmt, dass daher ab dem 11. bis zum 29. Januar  weiterhin nach Ferienfahrplan gefahren wird. Der Verkehr auf den Nachtbuslinien bleibt nach wie vor eingestellt.
+
Die Verkehrsunternehmen in Ruhr-Lippe haben mit dem Hochsauerlandkreis abgestimmt, dass ab dem 11. bis zum 29. Januar weiterhin nach Ferienfahrplan gefahren wird. Der Verkehr auf den Nachtbuslinien bleibt nach wie vor eingestellt.

Die Busse im Hochsauerlandkreis werden bis Ende Januar noch nach dem Ferienfahrplan verkehren. Grund dafür ist die Verlängerung des Corona-Lockdowns.

Hochsauerland - Nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder mit der Bundeskanzlerin vom 6. Januar hat das NRW-Schulministerium beschlossen, den Präsenzunterricht bis zum 31. Januar auszusetzen. Die Verkehrsunternehmen in Ruhr-Lippe haben mit dem Hochsauerlandkreis abgestimmt, dass daher ab dem 11. bis zum 29. Januar weiterhin nach Ferienfahrplan gefahren wird. Der Verkehr auf den Nachtbuslinien bleibt nach wie vor eingestellt.

Weiter Informationen und telefonische Auskünfte erteilt die Servicezentrale mobil info unter 0 180 6 / 50 40 30 rund um die Uhr für 20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz (Mobil max. 60 Cent pro Anruf). Kostenlose elektronische Fahrplanauskünfte gibt es unter 0 800 3 / 50 40 30. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare