"CDU ein Gesicht geben"

Bernd Schulte ist der neu gewählte Bezirksvorstand der JU Südwestfalen.

"Die Junge Union muss die Talentschmiede der Union sein. Lasst uns der CDU ein modernes Gesicht geben", forderte der neu gewählte Bezirksvorsitzende der Jungen Union (JU) in Südwestfalen, Bernd Schulte aus Meschede, die anwesenden Mitglieder in seiner Bewerbungsrede auf dem JU-Südwestfalentag in Iserlohn auf.

Der 27-jährige Rechtsreferendar aus Meschede wurde von den Delegierten aus den Kreisverbänden Hochsauerland, Soest, Märkischer Kreis, Olpe und Siegen-Wittgenstein mit 100 Prozent der Stimmen zum Nachfolger des Iserlohners Paul Ziemiak gewählt. Paul Ziemiak war vor zwei Wochen zum Vorsitzenden der JU- NRW gewählt worden und stellte sich deshalb nach vier Jahren im Amt des Bezirksvorsitzenden nicht mehr zur Wahl. Der neue Bezirksvorsitzende möchte mit seinem neuen Vorstandsteam die Arbeit der JU in der Region Südwestfalen fortsetzen. Dabei ist es ihm wichtig, Südwestfalens Vorzüge bekannter zu machen, welches unter anderen geprägt sei von einer starken mittelständischen Wirtschaft.

"Ohne Südwestfalen fährt kein Mercedes, Audi oder VW", ist sich Bernd Schulte sicher, und sieht die Automobilzuliefererindustrie als ein starkes Standbein in der heimischen Region.

Mit der JU möchte Schulte daran arbeiten, den Menschen in Südwestfalen und der heimischen Wirtschaft optimale Rahmenbedingungen zu bieten, was sich insbesondere durch eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur und flächendeckende Breitbandversorgung ausdrücken würde.

Kontakt zu Gruppen und Organisationen

Ein weiterer Schwerpunkt der politischen Arbeit soll die Intensivierung des Kontakts zu Gruppen und Organisationen aus dem vorpolitischen Raum sein. "Insbesondere mit kirchlichen Jugendorganisation sollten wir die Zusammenarbeit deutlich verstärken", sieht Bernd Schulte hier Potenziale.

Barbara Schäfer aus dem Kreisverband Olpe und Alexander Happe aus dem Kreisverband Soest stehen Bernd Schulte als stellvertretende Vorsitzende zur Seite. Zur Geschäftsführerin wählten die Delegierten Kerstin Richter (Kreisverband HSK) und zur Schriftführerin Isabelle Eberling (Siegen). Um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich zukünftig Matthias Eggers aus dem Märkischen Kreis. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Helena Böckmann (Soest), Eva Bretschneider (Soest), Christoph Hillebrand (HSK), David Ponwitz (Siegen), Franziska Schütte (HSK), Michael Solbach (Olpe) und Jean-Luke Thubauville (MK).

Die Junge Union zählt fast 5000 Mitglieder und ist somit die mitgliederstärkste politische Jugendorganisation in Südwestfalen. Als Ehrengäste konnten die jungen Christdemokraten neben Vertretern der JU-NRW, der anderen JU-Bezirksverbände und von Frauen Union und Senioren Union, auch die heimischen Abgeordneten Dr. Matthias Heider, Mitglied des Bundestages, und Thorsten Schick, Mitglied des Landtags, begrüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare