Kompetenzen vermitteln

Umgang mit Cybermobbing, Hate-Speech, Datenmissbrauch: Mescheder Gymnasium erhält Zertifikat „Medienscouts-Schule NRW“

Ende des letzten Jahres erhielt das Gymnasium der Stadt Meschede den positiven Bescheid bezüglich des neuen Zertifikats als Medienscouts-Schule 2020-2021.
+
Ende des letzten Jahres erhielt das Gymnasium der Stadt Meschede den positiven Bescheid bezüglich des neuen Zertifikats als Medienscouts-Schule 2020-2021.

Für viele Menschen haben die Medien gerade in Zeiten von Corona viele positive Seiten und erleichtern den Alltag erheblich. Doch bergen die neuen Medien auch Risiken, mit denen es selbstbestimmt und fair umzugehen gilt.

Meschede – Um die notwendigen Kompetenzen vor allem an junge Menschen zu vermitteln, unterstützt das Projekt Medienscouts NRW die Schulen, präventiv Probleme wie Cybermobbing, Hate-Speech, Datenmissbrauch oder exzessive Mediennutzung im schulischen Alltag aufzugreifen und zu bearbeiten, so die Landesanstalt für Medien NRW, die das Projekt betreut.

Seit mehreren Jahren schon erfüllt das Gymnasium der Stadt Meschede die Voraussetzungen, um das Abzeichen „Medienscouts-Schule NRW“ bekommen zu können. Das Medienscoutsteam der Schule hat sich deshalb in diesem Schuljahr offiziell bei der Landesanstalt beworben, um das Abzeichen tragen zu können. Kurz vor den Weihnachtsferien konnten sich die „Städtis“ dann über das Zertifikat freuen, ein positiver Bescheid der Landesanstalt erreichte die Schule.

Durch die verschiedenen Workshopangebote der Schüler-Medienscouts am Gymnasium der Stadt Meschede in den Jahrgangsstufen 5 und 6 zu Messengern (zum Beispiel WhatsApp) und Videoplattformen und deren Werbungs- und Datennutzungsvorgehensweisen, durch die Intervention bei in der Schülerschaft aufgetretenen Schwierigkeiten mit den Neuen Medien, durch die Zusammenarbeit mit dem Schmallenberger Verein Ensible und der Kreispolizei im Bereich der medialen Aufklärungsarbeit sowie durch das Medienberatungskonzept konnte das Mescheder Gymnasium die Jury überzeugen.

Für den Schulstart sind nach den Weihnachtsferien neue Workshops in den Jahrgangsstufen 5 und 6 geplant. Diese werden momentan vom Medienscoutsteam (s. Foto bei der Qualifizierung im Herbst 2018) vorbereitet. Bei individuellen Beratungsbedarfen von Schülern oder Eltern ist das Medienscoutsteam über die Schul-E-Mail oder die E-Mailadressen der betreuenden Lehrkräfte Frau Jaschke, Frau Schultz und Herrn Wendt (s. Schulhomepage) erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare