Zwischen dem 8. November und 2. Dezember

Geschmacklose Taten: Unbekannte klauen Kreuze und Grableuchten von Friedhof

+
Symbolfoto

Freienohl - Der Friedhof in Freienohl ist in den vergangenen Wochen von Metalldieben heimgesucht worden. Auf mehreren Gräbern wurden Kreuze und Leuchten gestohlen. 

Der mögliche Tatzeitraum, in dem die Unbekannten sich an den Gräbern auf dem Friedhof in der Straße "Hohlknochen" zu schaffen machten ist groß: Laut Polizei ereigneten sich die Diebstähle zwischen dem 2. November und dem 8. Dezember. 

Die Täter entwendeten demnach Kupferkreuze und Grableuchten. "Nach der Anzeigenaufnahme bemerkten die Beamten weitere Gräber, auf denen ebenfalls Gegenstände fehlen. Die Grabgegenstände wurden augenscheinlich abmontiert", berichtet die Polizei. 

Angehörige sollen sich bei der Polizei melden

Für die weiteren Ermittlungen werden betroffene Angehörige gebeten, sich mit der Polizeiwache in Meschede unter 0291/90 200 in Verbindung setzen. 

Friedhöfe im Sauerland sind immer wieder Ziel von Metalldieben: In Holthausen wurden drei Marienfiguren von drei verschiedenen Gräbern gestohlen. Kurz zuvor hatte die Polizei Diebstähle auf insgesamt 14 Gräbern auf dem Waldfriedhof in Arnsberg festgestellt. Aber auch die Feuerwehr musste zuletzt zu einem Friedhof ausrücken: In Wehrstapel war ein Müllcontainer auf dem örtlichen Friedhof in Brand geraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare