Drogen- und Alkoholfahrt endet in Garten

Meschede. Der Polizei wurde am Donnerstag kurz vor Mitternacht ein Verkehrsunfall mit Sachschaden von der Lindenstraße gemeldet. Dort war ein 21 Jahre alter Autofahrer in Richtung Lanfertsweg gefahren. In einer Linkskurve verlor der junge Mann aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Als er stark bremste, führte sein Weg von der Straße durch eine Grundstückshecke. Erst auf dem Rasen des Grundstücks, etwa zehn Meter von der Grundstücksgrenze, kam er nach Polizeiangaben zum Stehen.

Vor der Hecke hatte er auch eine dort stehende Mülltonne umgefahren, die nach Zeugenangaben in hohem Bogen durch die Luft geschleudert wurde. Gegenüber der Polizei gab der 21-Jährige an, aufgrund von Straßenglätte von der Straße abgekommen zu sein. Die Polizei geht aber vielmehr von überhöhter Geschwindigkeit in Zusammenspiel von Alkohol und Drogen als Unfallursache aus. Da bei dem jungen Mann eine Alkoholfahne zu riechen war und ein Drogenschnelltest "positiv" reagierte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er auch direkt bei der Polizei abgeben. Der entstandene Sachschaden liegt bei einigen tausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare