Neues Angebot der Tourist-Info

Per E-Bike die Kreis- und Hochschulstadt Meschede erkunden

+
Auch die altehrwürdige Abtei Königsmünster ist ein Etappenziel der geführten E-Bike-Touren.

Meschede. E-Bikes und Meschede? Das passt! Die Tourist-Information Meschede bietet ab sofort E-Bike Stadtführungen an. Mit dem E-Bike (besser gesagt: Pedelec) lassen sich auch die schönen Seiten am Rande der Stadt mühelos erfahren. Am morgigen Freitag, 25. Mai, um 11 Uhr geht es los.

Der erfahrene Stadtführer Thomas Kramer hat sich dafür eine ganz neue Tour ausgedacht. Vorbei an Ruhr, Henne, Stiftsplatz und St. Walburga geht es durch den Hennepark zum Hennesee. Nach einem kurzen Spaziergang über den Hennedamm an der Himmelstreppe vorbei, wird zur Michaeliskapelle - auch „Klausenkapelle“ genannt - geradelt. Von hier hat man einen schönen Blick über Meschede. Weiter geht es bergab durch die Birkenallee, vorbei am Wasserschloss Laer nach Enste. Weitere Stationen sind das ehemaligen Kloster Galiläa und der sog. Franzosenfriedhof, den wahrscheinlich die wenigsten Mescheder kennen. Die letzte Station dieser Stadtführung ist die Abtei Königsmünster. Insgesamt dauert die Tour rund 2,5 Stunden. Die Stadtführung kostet 8 Euro pro Person. 

Wer ein Pedelec benötigt, kann es bei der BRS Mobilitätsstation nebenan ausleihen. Eine vorherige Anmeldung in der Tourist-Information Meschede unter ☎ 0291-9022443 ist erforderlich. Die E-Bike Stadtführung findet ab vier Anmeldungen statt.
Weitere E-Bike-Stadtführungen sind für den 15. Juni, 27. Juli und 24. August, jeweils um 11 Uhr geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare