Umbauphase endet am 14. bzw. 15. November

Eröffnungstermine für "heruM" und Stadthalle in Meschede stehen fest

+
So soll der neue "Henne-Ruhr-Markt" bei der Eröffnung aussehen.

Meschede. Einen groben Zeitraum gab es schon länger, jetzt steht auch das konkrete Datum fest: Der "Henne-Ruhr-Markt" (heruM) im ehemaligen Hertie-Gebäude in Meschede eröffnet am Donnerstag, 15. November. Bereits einen Tag vorher feiert die Stadthalle ihre Wiedereröffnung.

Nach eineinhalb Jahren Umbauzeit erwarten die Besucher des neuen "Henne-Ruhr-Marktes" laut Projektentwickler "Fokus Development" an drei Tagen ein farbenfrohes Eröffnungsprogramm mit anschließendem Feuerwerk.  

Die Eröffnungsfeierlichkeiten beginnen am 15. November um 9.30 Uhr mit einer Eröffnungsreden von Axel Funke, Vorstandsvorsitzender der Fokus Development AG, Meschedes Bürgermeister Christoph Weber und Vertretern der Baufirma. Die Mieter eröffnen um 10 Uhr ihre Türen. 

Auf diesem Lageplan sieht man, welche Geschäfte die Besucher im "heruM" erwarten.

"An allen drei Tagen finden abends Veranstaltungen aus den Bereichen Musik und Comedy in der Stadthalle und tagsüber Programme für jedermann auf der Bühne am Winziger Platz statt", kündigt Fokus Development an. Tagsüber gibt es die Möglichkeit, dass sich lokale Vereine, Tanz-, Fitness-, und Musikgruppen auf der Bühne präsentieren können. Anfragen nehmen die Stadt Meschede oder Fokus Development entgegen. 

9500 Quadratmeter auf zwei Ebenen

"Mit einer Gesamtmietfläche von ca. 9500 Quadratmetern bietet das Geschäftshaus auf zwei Ebenen Platz für elf Mieteinheiten aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Fitness und Kultur", erklären die Fokus-Verantwortlichen. Neben den Ankermietern - der Drogeriemarkt Müller und die schwedische Modekette H&M - haben unter anderem auch Marken wie Kult und Schuhpark Fascies eine Fläche im "heruM" angemietet. 

Auch in der Mescheder Stadthalle ist alles "neu": neue Einrichtung, neue Technik und neues Konzept. Am Mittwoch, 14. November, wird sie nun wiedereröffnet. Gemeinsam mit dem "heruM" will die Stadthalle zu Anziehungspunkten in der Kreis- und Hochschulstadt werden.

Bis dahin wird noch mit Hochdruck gearbeitet, wie die Stadt Meschede mitteilt: Der Theken- und Garderobenbereich wird komplett erneuert, im Foyer gibt es neue Fenster- und Türanlagen, Künstlergarderoben und Besucher-WCs wurden saniert, die Beleuchtung wurde auf LED umgerüstet und zudem gibt es künftig Glasfaseranbindung und WLAN. 

So soll der neue Thekenbereich der Mescheder Stadthalle aussehen.

Dazu wird in der Stadthalle eine neue Beschallungsanlage eingebaut sowie die Lichtanlage erweitert. Die bisherige Veranstaltungstechnik stammte noch aus den Eröffnungsjahren - mit der neuen Ausstattung werde die Stadthalle nun ein Alleinstellungsmerkmal in der Region einnehmen, freut sich Jürgen Bartholme, Kämmerer der Stadt Meschede und Geschäftsführer der Mescheder Stadthallen GmbH. 

Guildo Horn und "Zoff" treten zur Eröffnung auf

Der Vorteil: Die neue Veranstaltungstechnik entspricht modernen Standards, sodass sie von vielen Produktionen und Veranstaltern genutzt werden kann - die Anmietung von zusätzlichem Equipment entfällt. Damit, so Bartholme, werden sich noch bessere Vermarktungsmöglichkeiten für die Stadthalle ergeben.

Und auch in diesem Bereich registriere man überaus erfreuliche Entwicklungen: Bei den bereits eingegangenen Buchungen zeige sich, dass sowohl lokale als auch überregionale Veranstalter Interesse an der Stadthalle haben. Für sie wird es ab November 2018 die neue Homepage www.stadthalle-meschede.de geben, zudem wird durch ein gesamtes "Marketing-Paket" die "neue Stadthalle" bekannt gemacht. Schon jetzt liegen rund 40 Buchungen für das Jahr 2019 vor.

Die offizielle Wiedereröfnung erfolgt am 14. November mit einem Empfang für geladene Gäste. Die Öffentlichkeit kann "ihre Stadthalle" dann am Freitag und Samstag, 16. und 17. November, erleben: Zunächst wird am Freitag Guildo Horn auf der Bühne zeigen, wie explosiv Schlager sein kann; tags darauf bringen dann die Bands "Maniac" und "Zoff" - die Schöpfer des legendären "Sauerland-Lieds" - die Bühne zum Beben. Karten für die beiden Veranstaltungen sind ab sofort über die bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

Weitere Informationen zum "heruM" gibt auf der Internetseite www.herum-meschede.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare