Farbenprächtiger Festzug

Neben der St. Nikolaus Schützenbruderschaft werden noch weitere elf Schützenvereine in Wennemen erwartet, die mit im großen Festzug marschieren werden.

Mit dem elften Stadtschützenfest der Vereine und Bruderschaften der Stadt Meschede schließen die Schützen am kommenden Wochenende in Wennemen die Schützenfestsaison 2012.

Bei der St. Nikolaus Schützenbruderschaft Wennemen-Bockum-Stockhausen sind die Vorbereitungen auf dieses Wochenende abgeschlossen. Bei hoffentlich sonnigem Wetter erwarten die Wennemer zahlreiche Gäste, Musiker und natürlich Schützen aus dem gesamten Stadtgebiet. So werden am Sonntag insgesamt elf Schützenvereine und neun Musikkapellen den großen Festzug bilden und für ein farbenprächtiges Bild in Wennemen sorgen. Zuvor wird am Samstagnachmittag um die Würde des neuen Stadtschützenkönigs und damit um die Nachfolge von Stephan Platte von der St. Georg Bruderschaft Meschede geschossen. Erstmals wird in diesem Jahr auch bei dem Schützennachwuchs um die Ehre des Stadtjungschützenkönigs geschossen.

Nach dem Eintreffen der Vereine um 14 Uhr am Bahnhof folgt der Gang zur Gefallenenehrung, bei Ankunft an der Schützenhalle folgt ein Feldgottesdienst unter der Vogelstange und gegen 16.30 Uhr beginnt dann das Königsschießen. Nach der Begrüßung, Königsproklamation und der Standartenübergabe findet um 21 Uhr der große Zapfenstreich statt. Anschließend wird der Musikverein Wennemen für gute Stimmung in der Schützenhalle Wennemen sorgen.

Empfang der Vereine und Ehrengäste

Sonntag, um 13.30 Uhr, kündigen die Böllerschüsse den großen Festzug an. Auf dem Schulhof der Grundschule erfolgt der Empfang der Vereine und Ehrengäste. Um 14 Uhr startet dann der große Festzug mit dem Vorbeimarsch am Bahnhof. Nach Ankunft an der Halle folgt der gemütliche Teil in der Schützenhalle und im Festzelt. Bei Tanz und fröhlichem Beisammensein nimmt der Nachmittag dann seinen Verlauf. Für Unterhaltung an beiden Festtagen sorgen der heimische Musikverein unter der Leitung des Dirigenten Dirk Baumann und der Tambourcorps aus Freienohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare