Polizei untersagt Weiterfahrt

Einsatz für die Feuerwehr: Lkw-Brand entpuppt sich als heißgelaufene Bremse

+

Olpe - Einsatz für die Feuerwehr auf der Autobahn: Am Mittwochnachmittag wurde den Brandschützern ein Lkw-Brand am A46-Tunnel Olpe gemeldet. Am Ende war aber alles halb so wild.

Nach ersten Meldungen sollte ein Lkw vor dem Tunnel in Fahrtrichtung Werl brennen. Es stellte sich dann allerdings heraus, dass der Lastwagen in Wirklichkeit hinter dem Tunnel auf dem Standstreifen stand. 

Von einem Brand war auch nichts zu sehen: Wie die Feuerwehr berichtet, handelte es sich "nur um eine heißgelaufende Bremse am Auflieger". Die Einsatzkräfte kontrollierten daraufhin die Temperaturen mittels Wärmebildkamera an verschiedenen Punkten. 

Die Autobahnpolizei untersagte dem Fahrer die Weiterfahrt. "Daher wurde in Amtshilfe für die Polizei das Fahrzeug zu einem Parkplatz, gesichert von Einsatzfahrzeugen, außerhalb der Autobahn verbracht. Der LKW soll dann von einer Fachfirma kontrolliert und falls notwendig repariert werden", so die Feuerwehr abschließend. 

Die Örtlichkeiten waren den Brandschützern aber bestens bekannt: Erst vor wenigen Tagen hatten sie im Tunnel gemeinsam mit Polizei und DRK eine Großübung absolviert, bei der ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten das Szenario war

Lesen Sie auch:

Brand in Absauganlage einer Metallfirma: Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Schwelbrand in Zerspanungsanlage: Rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz

Brand in Klinik-Zimmer: Feuerwehr im Großeinsatz - drei Stationen evakuiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare