„Mittelpunkt des Lebens“

Freienohler Schützenbrüder wählen neue Vorstandsmitglieder

+
Schützenkönig Peter Koßmann, 2.Kassierer Andre Bischke, Bataillonsführer Thomas Rocholl, stellv. Festwart Daniel Schwefer, Schützenhauptmann Sascha Maas, Festwart Christian Schulte, Schützenhauptmann a.D. Frank Rips, Kassierer Matthias Hengesbach, Geschäftsführer Kai Rickert, Präses Pfarrer Michael Hammerschmidt, stellv. Schützenhauptmann Claas Lichte (v.l.) freuen sich auf das neue Schützenjahr.

Freienohl.Die Verjüngung des Vorstandes der Freienohler Schützen setzte sich auch in diesem Jahr weiter fort. Bevor aber die zahlreichen Wahlen auf der Agenda der Generalversammlung des Vereins standen, wurden der Jahresbericht durch Geschäftsführer Kai Rickert, sowie der Kassenbericht durch Kassierer Matthias Hengesbach vorgetragen.

Die solide Kassenführung mit entsprechenden Rücklagen bestätigte auch Kassenprüfer Thomas Rocholl, welcher mit zwei weiteren Prüfern die Kasse im Vorfeld prüfte. Der Vorstand wurde schließlich einstimmig entlastet. Die Schützen wählten Stephan Vorderwülbecke zum neuen Kassenprüfer. Bei den Vorstandswahlen wurde Geschäftsführer Kai Rickert für vier weitere Jahre einstimmig im Amt bestätigt. „Für ihn ist die Schützenbruderschaft in einem gewissen Maße auch ein Mittelpunkt seines Lebens“, wie Rips vorher betonte. Bataillonsführer Rolf Trumpetter-Schulte stand nicht mehr zur Wahl. Für ihn rückte Thomas Rocholl nach, welcher fortan das Bataillon befehligt und als Verbindungsmann zwischen den Kompanien und dem Schützenvorstand fungiert.

Neue Festwarte

Die beiden Festwarte Rainer Feldmann und Holger Aßmann wollten ihre Ämter in andere Hände übergeben. Hierfür wurden Christian Schulte und Daniel Schwefer einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Frank Rips bedankte sich bei allen scheidenden Vorständlern für ihre langjährig engagierte Arbeit zum Wohle der Bruderschaft. Als Wahlhöhepunkt stand zum Schluss die Wahl des Schützenhauptmanns an. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Und jetzt ist es am schönsten“, erläuterte Frank Rips, und teilte mit, dass er sein Amt vorzeitig beenden wird.

Sascha Maas ist neuer Schützenhauptmann

Als seinen Nachfolger schlug er der Versammlung, auf einstimmigen Vorstandsbeschluss, Sascha Maas vor. Maas ist gebürtiger Freienohler, 42 Jahre alt und selbstständiger Versicherungskaufmann. Rips bezeugte Maas, welcher in den letzten Jahren als Männerführer die Beiratsführung innehatte, eine hervorragende Einstellung zum Leben, einen guten Sachverstand, Führungs- und Integrationskraft, sowie viel Humor. Maas wurde anschließend einstimmig zum neuen Schützenhauptmann gewählt und bekam von Rips das historische und traditionsreiche Hauptmannskreuz überreicht.

Frank Rips in den Ehrenvorstand gewählt

Der stellvertretende Schützenhauptmann Claas Lichte würdigte anschließend seinen Hauptmann a.D. und guten Freund Frank Rips in einer emotionalen Rede. „Die Schützenbruderschaft lag dir immer am Herzen und wird dir, so wie du uns versprochen hast, auch immer weiter eng am Herzen liegen“, so Lichte. Für seine langjährige und vorbildliche Vorstandsarbeit wird Frank Rips auf dem Patronatsfest in den Ehrenvorstand befördert.

Alexander Pöttgen ist anstelle von Sascha Maas in die Beiratsführung nachgerückt und ist Jungmännerführer geworden. Neuer Männerführer ist Andreas Günther.

Mahnende Worte fand der stellvertretende Hauptmann, welcher seine Mitglieder ansprach, sich mehr im erweiterten Vorstand der Schützenbruderschaft, dem Beirat, zu engagieren.

Tradition aufrechterhalten

„Kein Schütze darf sich zu schade sein, die Tradition unserer Schützenbruderschaft aufrecht zu erhalten“, so Claas Lichte.

Die nächsten Termine der Schützenbruderschaft auf die Hauptmann Sascha Maas besonders hinwies, ist der Volkstrauertag am Sonntag, 18. November, und das Patronatsfest zu Ehren des heiligen St. Nikolaus am Samstag, 8. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare