„Budenzauber“ unter dem Küppel

Freienohler Weihnachtsmarkt läutet stimmungsvolle Adventszeit ein

+
Überragt vom sechs Meter hohen Weihnachtsbaum zog der Freienohler Weihnachsmarkt die Besucher an.

Freienohl – Gemütlich, kreativ und kulinarisch: Zahlreiche Freienohler und Gäste stimmten sich inmitten der adventlichen Atmosphäre des idyllisch unter dem Küppel an der Ruhr gelegenen Weihnachtsmarktes der 2. Kompanie auf die Weihnachtszeit ein. Auch bei der vierten Auflage am vergangenen Samstag lockte, neben dem Duft von Glühwein, Holzofenbrot und Gegrilltem vor allem ein vielfältiges Angebot der ortsansässigen Vereine und Institutionen an selbstgefertigten Dekoartikeln, süßem Naschwerk sowie Nützlichem.

Traditionsgemäß hatte die Schützenbrüder der 2. Kompanie wieder auf die Kombination aus weihnachtlicher Wohlfühlatmosphäre und einer nahezu kommerzfreien Vielfalt an Geschenkideen gesetzt. Ein Konzept, das nicht nur unter den „Vrigenolern“ selbst eine positive Resonanz hervorruft. So hatten die Mitglieder der einheimischen Vereine schon viele Wochen im Voraus fleißig gewerkelt, gekocht, gestrickt, gebastelt und gebacken, um diese handgemachten Produkte an ihren mit nicht minder viel Liebe gestalteten Verkaufshüttchen zu präsentieren.

Und auch der Verkauf der vor Ort frisch zubereiteten Leckereien wie Kartoffelsuppe, gebratene Champignons oder Wildspezialitäten vom Grill diente auch in diesem Jahr dazu, die eigenen Vereinskassen für notwendige und nützliche Anschaffungen aufzubessern. Wie etwa beim Sportverein TuRa, der mit dem Verkauf von diversen Fanartikeln die Jugendabteilung fördern wird.

Nikolaus sorgt für glänzende Kinderaugen

Auch die Kinder und Eltern der Schulen und Kindergärten bewiesen ausdrucksvoll, wie viel Eifer und Kreativität in ihnen steckt. Mit einer bunten „Candy-Bar“ hatte beispielsweise auch der Regenbogen-Kindergarten einen außergewöhnlichen Stand und wahren „Eyecatcher“. Ähnlich viel Süßes hatte der Nikolaus mitgebracht, um den kleineren Gästen des Freienohler Weihnachtmarktes eine kleine Freude zu bereiten.

Während am Nachmittag unter anderem die Cafeteria der 2. Kompanie zu einer gemütlichen Kaffeerunde – bei Kerzenschein und dem Genuss an selbstgebackenen Kuchen- und Tortenvariationen – einlud, verwandelte sich der Kompanieplatz mit Feuerschale sowie dem zentralen, sechs Meter hohen Weihnachtsbaum zur Dämmerung hinein in ein wahres Lichtermeer und außergewöhnlich-weihnachtliche Kulisse für ein geselliges Beisammensein.

Weihnachtsmarkt der 2. Kompanie in Freienohl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare