Tausend Dinge sind erledigt

Freienohler Wofi-Bad ist nach der Revision wieder geöffnet

Die Revisionsarbeiten im Wofi-Bad in Freienohl sind abgeschlossen und das Bad wieder für Besucher geöffnet.

Freienohl. Während der gerade abgeschlossenen Revision im Wofi-Bad musste vieles erledigt werden. „Das sind tausend Kleinigkeiten“, sagt Peter Schöttler vom Förderverein PRO.FIL. Nach der Revision ist das Bad nun wieder geöffnet.

Den Helfern blieben für die Arbeiten nur knapp zwei Wochen Zeit für die tausend zu erledigenden Kleinigkeiten, die während der einmal im Jahr stattfindenden Revision anstehen.

Eine gute Organisation ist unumgänglich. Birgit Weber vom Trägerverein des Wofi-Bad hat vorab mit viel Weit- und Überblick einen Einsatzplan erstellt. Bei der Revision müssen alle Zahnräder ineinander greifen, damit die Mission im Ehrenamt gelingen kann. Wo andere ganz gemütlich zum Sonntagsspaziergang aufbrechen, haben einige Helfer schon den Schrubbbesen in die Hand.

Mehr als 100 Schrankschlösser in den Umkleiden werden geprüft, gereinigt und falls notwendig repariert. Wasser ist natürlich im Wofi-Bad das wichtigste Element. Ob im großen Becken, den Duschen oder am Handwaschbecken. Kostbares Nass sprudelt auch aus der Massagedüse und im integrierten Whilrpool. Tropfenden Wasserhähnen jedoch geht es an Kragen und Dichtung.

Ein eingespieltes Team

Bei der Revision hilft eine Hand der anderen. Der Experte erklärt die notwendigen Arbeitsschritte dem Neuling. Schnell bilden „Meister“ und „Azubi“ zusammen ein eingespieltes Team. Einer der jungen Helfer, die regelmäßig am Start waren, war in diesem Jahr Erik Schöttler, der Senior im Team Karl-Heinz Wendhausen mit 81 Jahren.

Generationsübergreifendes Miteinander auf Augenhöhe wird hier gelebt. Und manche neu gewonnenen Fähigkeiten haben einen erfreulichen Nebeneffekt. So können sie helfen, auch das eigene Heim zu verschönern. Fliesen verfugen oder andere kleinere handwerkliche Tätigkeiten sind dann auch zu Hause kein Problem.

Neben den jährlich wiederkehrenden Revisionsarbeiten wie Beckenreinigung, Wartung wurde unter anderem ein Teil der Fliesen in den Duschen neu verfugt. Somit ist alles für die neue Schwimmsaison vorbereitet.

Noch ein Tipp: Mitglieder im Förderverein PRO.FIL bekommen beim Kauf einer Zehnerkarte eine zusätzliche Eintrittskarte geschenkt. Der Jahresbeitrag im Förderverein beträgt derzeit 15 Euro und ist eine der vielen Möglichkeiten, das Schwimmbad in Vereinsträgerschaft zu fördern.

Info: Öffnung- und Kurszeiten und was sonst noch alles im Wofi-Bad in Freienohl geboten wird – vom Schwimmkurs bis zum Kindergeburtstag – ist im Internet unter www.lehrschwimmbad.de zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare