Gemeinsame Pläne am Wochenende geschmiedet

Besonders die Teamfähigkeit stand bei dem Aufenthalt der Schülervertreter in Hardehausen im Blickpunkt. Foto: SK

Freienohler Hauptschüler fuhren dafür nach Hardehausen

Freienohl. (SK)

Die Schülervertretung der Konrad-Adenauer-Schule Freienohl war zu Gast in Hardehausen, um an einem Wochenende gemeinsame Pläne zu schmieden. "Wir wollen für unsere Mitschüler da sein, ihnen helfen", berichten die elfjährige Linda und ihre Freundin Jana, warum sie Klassensprecherinnen geworden sind. Ihrer Meinung schließen sich die 16 übrigen Schülervertreter der Freienohler Hauptschule spontan an. Deshalb sind sie auch am Wochenende nach den Zeugnissen nach Hardehausen gefahren.

"Wir wollten hier das Programm unserer Schülervertretung für das zweite Halbjahr planen", erklärt Schülersprecherin Regina Gorte. Eine Rosen-Aktion am Valentinstag, ein Wettbewerb "Wer hat die schönste Klasse:" und der Eisverkauf beim Street-Soccer-Turnier sind die Vorhaben, die sich die Kinder und Jugendlichen im Jugendhaus in der Nähe von Scherfede ausgedacht haben.

Dabei stand besonders Teamfähigkeit im Blickpunkt. "Es war toll, wie gut die Schüler zusammengearbeitet haben", so die Einschätzung von Lehrer Michael Schröder. Besonders freute es den Pädagogen, dass der Umgang mit den verschiedenen Altersgruppen miteinander völlig reibungslos funktionierte. Schließlich waren Kinder und Jugendliche von 11 bis 17 Jahren mit dabei.

Dies war die erste Wochenendfahrt der Freienohler Schülervertretung. "Ich bin mit unserem ersten Versuch sehr zufrieden und hoffe, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen können", so Schröder in seinem Fazit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare