Ruhrpromenade bietet nun auch Bücherschrank und Fahrrad-Reparaturstation

„Gewinn für die Innenstadt"

Präsentierten die Fahrrad-Reparatur-Station: Hermann Hegener (l.) und Marcel Spork. Fotos: Stadtmarketing Meschede

Passend zum HenneErleben-Wochenende ist auch die neue Ruhrpromenade fertiggestellt. Die beliebten drehbaren Sonnenliegen des Gewinnerprojektes „Chasing the Sun“ aus dem letzten KreativWettbewerb wurden nun um einen öffentlichen Bücherschrank ergänzt.

Eine alte Telefonzelle dient ab jetzt allen Interessierten als Bücher-Leih-Station direkt an der Ruhr. Entweder, um direkt vor Ort zu schmökern oder um Bücher zu tauschen und an einem anderen Lieblingsort zu genießen.

Die fünf Gewinnerinnen aus Meschede gestalteten den Bücherschrank gemeinsam mit den Sponsoren der ITH GmbH. Sie freuten sich, dass sie mit ihrem Projekt für alle Generationen ein besonderes Angebot in der Innenstadt geschaffen haben.

Die Ruhrpromenade selbst bietet als neuer Infopunkt für Radfahrer und Besucher neben einem Schlauchautomaten nun auch eine besondere Fahrrad-Reparatur-Station mit allem, was zum Reparieren einer Panne am Rad, Kinderwagen oder Rollstuhl benötigt wird.

Eine solche besondere Radstation gibt es in dieser Größenordnung bislang nur an wenigen Standorten, zum Beispiel im Himalaya. „Mit dieser Ergänzung an der Kreuzung des RuhrtalRadweges, des SauerlandRadrings und des Ruhr-Sieg-Radweges wird die Mescheder Innenstadt noch radfreundlicher“, freute sich Sponsor Hermann Hegener, der das Projekt gemeinsam mit der Firma SKS aus Sundern möglich gemacht hat, am Mittwoch vor Ort.

„Die Ruhrpromenade hat sich zu einem neuen, generationsübergreifenden Treffpunkt entwickelt. Die Ergänzungen um den Bücherschrank und die Radfahrerangebote sind ein weiterer Gewinn für die Besucher der Innenstadt“, fasste Christina Henke vom Stadtmarketing Meschede zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare