1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

Grandioser Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weltcupsieg und EM-Medaille: die Saisonbilanz von Corinna Martini kann sich wahrlich sehen lassen.
Weltcupsieg und EM-Medaille: die Saisonbilanz von Corinna Martini kann sich wahrlich sehen lassen.

Es hätte nicht besser laufen können. Corinna Martini, Top-Rennrodlerin vom BSC Winterberg, krönte ihre herausragende Saison mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Europameisterschaften im russischen Paramonovo. Die EM wurde zugleich mit dem letzten Weltcuprennen der Saison ausgetragen. Auch hier belegte Martini Rang drei.

"Corinna hat uns in diesem Jahr viel Freude bereitet", so Jens Morgenstern, sportlicher Leiter des BSC Winterberg. "Ihre Leistungen waren bei weitem nicht so zu erwarten. Der erste Weltcupsieg, der fünfte Platz zu den Weltmeisterschaften oder jetzt zum Abschluss die EM-Medaille - sie hat die kühnsten Erwartungen übertroffen. Und mit ihrem A-Kader-Status wird sie auch mit einer Optimalförderung des BSD in die nächste Saison gehen".

Europameisterin wurde die Russin Tatjana Ivanova vor Tatjana Hüfner. Hüfner gewann damit auch den Gesamtweltcup vor Natalie Geisenberger, Anke Wischnewski und Corinna Martini.

Auch interessant

Kommentare