Heiße Phase läuft an

Zur Vorbereitung auf den Weltjugendtag wollen die Teilnehmer aus Meschede einen Jugendgottesdienst feiern, der gleichzeitig als Aussendungsgottesdienst gilt.

Nur noch wenige Tage und es geht endlich los Richtung Spanien. 16 Jugendliche aus dem Pastoralverbund Meschede machen sich mit auf den Weg. Sie freuen sich auf spannende Tage in der Partnerdiözese Pamplona und den eigentlichen Weltjugendtag in Madrid.

Zusammen mit rund 560 Teilnehmern aus dem Bistum Paderborn, inklusive Weihbischof König, machen sich die Sauerländer WJT Teilnehmer auf die circa 20-stündige Fahrt nach Pamplona. Dort werden die Teilnehmer die spanische Lebensart kennen lernen. Untergebracht bei Gastfamilien oder in großen Unterkünften in Schulen oder Gemeindehäusern werden Haus, Tisch und Glaube miteinander geteilt.

Jugendliche aus aller Welt treffen

Am 16. August geht es weiter nach Madrid, wo sich Jugendliche und junge Erwachsene aus der ganzen Welt treffen werden, um sich über ihren Glauben auszutauschen und Spaß zu haben. Um sich auf dieses große Event einzustellen, wollen die Jugendlichen aus Meschede am Sonntag, 7. August, einen gemeinsamen Gottesdienst feiern, er soll als Jugendgottesdienst mit Band gefeiert werden und gleichzeitig als Aussendungsgottesdienst für die Gruppe gelten. Der Gottesdienst findet um 18 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare