Wenn Rock auf Blechbläser trifft

Herbstfete lockt wieder zahlreiche Besucher nach Berge

+
Nunmehr zum 22. Mal in Folge sorgte die 7-Mann-Band „Blechblos’n“ am Samstagabend mit ihren Trompeten und Posaunen für die absolute Bayern-Gaudi.

Berge - Dirndl und Krachlederne, karierte Hemden und Seppelhüte prägten am vergangenen Samstag und Sonntag das Bild in der mit Wimpeln geschmückten Berger Schützenhalle.  Getreu dem Motto: „Bayern, Bier, Blechbläser in Berge, wo Rock Blechbläser triff“ hatten sich die Oktoberfest-Fans in Schale geschmissen, um auf der beliebten Berger Herbstfete so richtig abzurocken.

Die Halle war bis auf den letzten Platz ausverkauft und die gute Laune ließ nach dem Fassanstich um 18 Uhr das Stimmungsbarometer bis spät in die Nacht ansteigen.  Nunmehr zum 22. Mal in Folge sorgte die 7-Mann-Band „Blechblos’n“ mit ihren Trompeten und Posaunen für die absolute Bayern-Gaudi auf der urigen Herbstparty. 

Als die strammen Jungs um Punkt 21 Uhr die Bühne stürmten, glich die Schützenhalle buchstäblich einem Hexenkessel. Hunderte von Nachtschwärmern im Alter von 18 bis fast 80 Jahren waren außer Rand und Band, tanzten auf Tischen und Bänken. Die frechste und vielseitigste Bayernband, die bereits seit 30 Jahren auf jeder Party für eine Riesen-Gaudi sorgt, hatte ihre Fans schon direkt beim traditionellen, bayerischen Einmarsch fest im Griff. Das Repertoire der Dachauer Musiker reichte bei ihrer Darbietung von bayerischer Blasmusik über Standards, Swing, Country bis hin zu den aktuellen Chart-Breakern. Mit ihrer perfekt einstudierten Bühnenshow, den Parodien auf berühmte Künstler sowie zahlreichen Top-Acts brachten die Stimmungskanonen aus Bayern die Halle schnell zum Überkochen. Mit gewohnt viel Körpereinsatz und einem schier unerschöpflichen Repertoire an Party-Krachern verwandelten die „Blechblos’n“ die Schützenhalle im Wennetal bis spät in die Nacht in eine Bayerische Partymeile. 

Aber wer denkt, das war alles was das Berger Oktoberfest zu bieten hatte, der irrte gewaltig. Bereits am Sonntagmorgen ging es ausgelassen beim traditionellen Frühschoppen weiter. Erst spät am Abend klang das bis weit über die Grenzen von Berge beliebte Oktoberfest mit Pauken und Trompeten aus.

Herbstfete in Meschede-Berge

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare