Zu wenig Gastronomen angemeldet

Abgedeckt statt aufgetischt: InnenstadtDinner 2020 in Meschede abgesagt

+
Ein Bild, was es in diesem Jahr nicht geben wird: Das InnenstadtDinner, im vergangenen Jahr erstmalig am Winziger Platz, muss für den kommenden Sommer mangels Interesse von Seiten der Gastronomen abgesagt werden.

Meschede – Es ist eine Veranstaltung, an der vieles besonders ist: Der Ort, das Ambiente, die Speisen, die Atmosphäre. Das InnenstadtDinner zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen im Mescheder Jahreskalender. Allerdings: Im Jahr 2020 wird das Sparkassen InnenstadtDinner nicht stattfinden. Schweren Herzens hat sich das Mescheder Stadtmarketing jetzt zu einer Absage entschließen müssen.

Der Hintergrund: Nur wenige Gastronomen hätten in diesem Jahr für eine Teilnahme bereitgestanden – zu wenige, um das beliebte und gut besuchte Event im gewohnten Rahmen anbieten zu können. So hatten nur fünf Gastronomen für das InnenstadtDinner zugesagt – die Erfahrung zeige aber, so die Organisatoren, dass eine Durchführung mit weniger als acht oder neun beteiligten Gastronomen nicht sinnvoll sei.

Keine Kritik an Gastronomen

„Wenn nur eine begrenzte Auswahl an Gerichten zur Verfügung steht und sich dazu noch lange Warteschlangen bilden, ist so eine Veranstaltung nicht das, was die Besucherinnen und Besucher von ihr erwarten“, so Christina Wolff, Geschäftsführerin des Mescheder Stadtmarketings. Keinesfalls wolle das Stadtmarketing dabei die Gastronomen, die in diesem Jahr nicht mitmachen möchten, kritisieren. Christina Wolff: „Es handelt sich in jedem Fall um betriebliche oder persönliche Gründe, die absolut nachvollziehbar sind.“

Stadtmarketing hofft auf "einmalige Sache"

Im Jahr 2019 war das Sparkassen InnenstadtDinner erstmals an den Winziger Platz „umgezogen“ – quasi als „kulinarische Meile an der Henne“. Neues Ambiente, einheitliche und hochwertige Stände, erneut eine Vielzahl von Gästen – in jeder Hinsicht sei die Veranstaltung ein voller Erfolg gewesen. Deswegen soll der Verzicht auf das diesjährige InnenstadtDinner möglichst eine „einmalige Sache“ bleiben, hofft Christina Wolff: „Wir werden auf jeden Fall mit unseren heimischen Gastronomen über eine Neuauflage im Jahr 2021 im Gespräch bleiben.“ 

Bereits im Jahr 2018 wurde das InnenstadtDinner abgesagt. Als Grund nannte das Stadtmarketing damals, der Veranstaltung neue Impulse geben und ein anderes Konzept entwickeln zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare