Passend zum Schulstart nach den Herbstferien

Im Kampf gegen Corona: HSK-Schulverwaltung erhält 1.500 Atemmasken

Freuen sich über die Maskenspende: (v.l.) Berthold Assheuer, Annika Laufmöller (Schulverwaltung HSK), Matthias Bürger von WestfalenCARE und Detlef Sandmann, Schulleiter BK am Eichholz.
+
Freuen sich über die Maskenspende: (v.l.) Berthold Assheuer, Annika Laufmöller (Schulverwaltung HSK), Matthias Bürger von WestfalenCARE und Detlef Sandmann, Schulleiter BK am Eichholz.

Für seine fünf Berufskollegs und sieben Förderschulen erhielt der Hochsauerlandkreis jetzt 1.500 Atemmasken von der Westfalencare GmbH aus Lichtenau. 

Hochsauerland -  Die gesponserten „Wecare- Mund-Nase-Atemmasken“ wurden durch Matthias Bürger, Geschäftsführer Westfalencare GmbH, an die HSK-Schulverwaltung am Berufskolleg am Eichholz in Arnsberg übergeben. Die in Deutschland produzierten Masken versprechen ein leichteres Atmen und kein Durchfeuchten.

Passend zum Schulstart nach den Herbstferien können die Schüler die Masken tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare