Bedürftige sind Hauptgewinner

Jeder „Fünfer“ ein Gewinn: Adventskalender-Aktion der Lions in Meschede beginnt am 3. November

Engagieren sich für den neuen Adventskalender des Lions Club Meschede: (v.l.) Bernd Bertelsmeyer, Matthias A. Wolff, Jürgen Dörner, der Vorsitzende des Fördervereins des Mescheder Lions Club Michael Elbers und Harm tho Seeth, der derzeitige Präsidenten des Lions Club Meschede.
+
Engagieren sich für den neuen Adventskalender des Lions Club Meschede: (v.l.) Bernd Bertelsmeyer, Matthias A. Wolff, Jürgen Dörner, der Vorsitzende des Fördervereins des Mescheder Lions Club Michael Elbers und Harm tho Seeth, der derzeitige Präsidenten des Lions Club Meschede.

Nach dem großartigen Erfolg der letzten Jahre sollen die „Lions-Adventskalender“ in diesem Jahr in die 14. Runde gehen. 

Meschede - Der Grundgedanke zu diesem besonderen Adventskalender ist, wie bei den Lions üblich, das soziale und caritative Engagement des regionalen Lions Club in Meschede. Das Wohl der Käufer spielt hierbei zunächst eine untergeordnete Rolle, wenngleich der Lions Club allen Käufern natürlich viel Glück für die Auslosung wünscht.

Die echten Hauptgewinner der Aktion sind aber die Menschen in der Region, die unverschuldet in Not geraten sind oder auch durch ein körperliches oder geistiges Handicap eine Förderung erfahren sollen und müssen. Hier stehen Kinder und Jugendliche im Fokus der geförderten Maßnahmen. Die Begleitung schulischer Projekte und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen unterstützt der Lions Club Meschede in Form von mehreren Projekten, die sich jährlich wiederholen. Vorrangiges Ziel ist es hierbei, eine nachhaltige Wirkung zu erreichen. Genauso ist aber auch eine Förderung von kulturellen oder sportlichen Maßnahmen möglich und durchaus gewünscht. All die genannten Maßnahmen liegen dem Mescheder Lions Club in besonderer Weise am Herzen.

Auflage umfasst 5000 Exemplare

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Zahlreiche Sponsoren aus Einzelhandel und Wirtschaft unserer heimischen Region erklärten sich bereit, einen oder mehrere Preise als Gewinne für den Adventskalender zur Verfügung zu stellen. Die Auflage der Kalender umfasst wiederum 5.000 Exemplare, welche mit einer persönlichen Gewinnnummer versehen sind. Ab dem 1. Dezember werden dann täglich die Gewinnnummern, die unter notarieller Aufsicht gezogen werden, veröffentlicht. Sie werden in der örtlichen Presse unter Nennung des jeweiligen Gewinnes bekanntgegeben. Da die Bereitschaft, Preise für den guten Zweck zur Verfügung zu stellen, sehr groß war, können an vielen Tagen sogar mehrere Gewinne ausgelobt werden.

Insgesamt werden also mehr als 138 Preise im Gesamtwert von über 11.500 Euro verlost. Der Hauptgewinn, ein Einkaufsgutschein der Firma Turflon im Wert von 1.000 Euro wird wieder an Heiligabend vergeben.

Darüber hinaus gibt es den Kalender an den Mescheder Markttagen, also dienstags und freitags, sowie jeden Samstag an dem bekannten Verkaufsstand in der Fußgängerzone Kreuzung Rebell / Ruhrstr. zu kaufen. Die Gewinne können dann im Verlauf des Dezembers im Bürgerbüro im Mescheder Rathaus abgeholt werden.

Motiv diesmal kein Malwettbewerb

Auch wenn nicht jeder Käufer einen Sachpreis gewinnen kann, so sind die 5 Euro, die der Kalender kostet, kein verlorener Einsatz, denn der gesamte Erlös wird bedürftigen Personen aus Meschede und Umgebung zur Verfügung gestellt. Letztendlich stellt also jeder „Fünfer“ einen Gewinn für den Käufer dar, in dem er Gutes tut. Das diesjährige Motiv ist diesmal nicht das Ergebnis eines Malwettbewerbes. Der Wettbewerb musste Corona-bedingt ausfallen. Es zeigt ein passendes Wintermotiv aufgenommen zwischen Meschede und Calle.

Erstmals sammelt in diesem Jahr der Lions Club gebrauchte Hörgeräte und Brillen. Diese können in der Verkaufshütte für den Adventskalender abgegeben werden. Sie können aber auch bei den Optikern/Hörgeräteakustikern Sauer, Kordel, Stappert und Schulte abgegeben werden. Die gebrauchten Brillen und Hörgeräte werden dann nach Aufbereitung und Überholung weltweit an gemeinnützige Organisationen seh- bzw. hörbehinderten Kindern weitergegeben. Auch hier hofft der Lions Club Meschede auf eine erfolgreiche Sammelaktion.

Verkaufsstellen

An folgenden Stellen verkauft der Lions Club seine Adventskalender: In Meschede in der Bücherstube Eva Linhoff und Tabak/Zeitschriften Gerstgarbe sowie der Volksbank Sauerland in der Arnsberger Str .18. In Eslohe erhält man den Kalender in der Schwanen-Apotheke. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare