Judokas auf Erfolgskurs

Bei der 12. Offenen Landes-Mannschaftsmeisterschaft im Behinderten-Judo am 6. Mai in Dülmen im Münsterland gelang der Mannschaft des Caritasverbandes Meschede ein beachtenswerter zweiter Platz. Insgesamt nahmen sieben Mannschaften teil, darunter so renommierte Vereine wie Bayer 04 Leverkusen und Bushido Köln.

Die behinderten Judokas mussten sich nur der Mannschaft von Budokan Bocholt geschlagen geben. Die Meisterschaft wurde als "Japanisches Turnier" ausgetragen, das heißt, das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Das gelang Lars Klauke und Julian Braun, die so die entscheidenden Punkte holten. Als nächstes fährt die Gruppe zu den 16. Bethel-Athletics am 30. Juni nach Bielefeld-Bethel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare