„Lehrlinge werden zu Lehrmeistern“

JuleA-Projekt: Schüler-Lehrer der Realschule Meschede erhalten NRW-Ehrenamtszertifikat

+
Insgesamt 27 Schüler und Schülerinnen der Klassen9 und 10 der Mescheder Realschule wurden für ihren ehrenamtlichen Einsatz mit dem von der IHK anerkannten NRW-Ehrenamtszertifikat ausgezeichnet. 

Meschede. Einen erfolgreichen Abschluss fand am Freitagmittag das erste JuleA-Projekt (Jung lehrt Alt) in der Realschule der Stadt Meschede. Insgesamt 27 Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 und 10 wurden für ihren ehrenamtlichen Einsatz mit dem von der IHK anerkannten NRW-Ehrenamtszertifikat ausgezeichnet.

In dem ehrenamtlichen seniorTrainer-Projekt vermittelten die Realschüler/innen interessierten Teilnehmern der Generation 55 plus neues oder fehlendes Wissen im Umgang mit dem Smartphone und Co. (Kurier berichtete). In insgesamt acht Unterrichtseinheiten haben die Jungen und Mädchen im Alter von 15 bis 16 Jahren seit dem 8. März ihr digitales Wissen erfolgreich an die begeisterten Senioren weitergegeben.

„Die Seniorlehrer und Schüler haben das Projekt mit großer Begeisterung aufgenommen. Die Schüler haben die Rolle als Lehrer angenommen und dadurch viel an Erfahrung gewonnen. Mit viel Einsatz haben sie ihr Wissen an die Senioren weitergegeben. Ein großer Dank für die gemeinsame Arbeit“, so Realschullehrer Thomas Schmidt, der das Projekt begleitete. Auch Schulleiter Franz Stratmann lobte den erfolgreichen Abschluss des zweimonatigen JuleA-Projektes: „Toll, dass das Projekt in dieser Größe stattgefunden hat. Ein gewinnbringendes Unternehmen für Schüler und Senioren, bei dem die Lehrlinge zum Lehrmeister wurden. Ganz sicher werden wir das im nächsten Jahr weiter betreiben.“

"Das ist nicht die Null-Bock-Generation, von der alle reden"

Auch Gisela Bartsch, Leitung des „Fachbereichs Generationen, Bildung, Freizeit“ der Stadt Meschede, lobte das erfolgreiche Engagement der jungen Leute: „Wir sind dankbar für die Kooperation und stolz auf die Schüler. Mit viel Engagement hat die Schule mit dem Seniorenbeirat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede das Projekt organisiert. In ihrer Freizeit haben sich die Schüler ehrenamtlich enagiert, das ist ihnen hoch anzurechnen. Unser Bürgermeister Christoph Weber ist hocherfreut darüber“.

Senior-Trainer Wolfgang Rochna hatte zum Abschluss der Lobesreden nur noch zu ergänzen: „Das ist nicht die Null-Bock-Generation von der alle reden. Die Jungen und Mädchen wussten gar nicht was auf sie zukommt. Mit fremden Menschen umzugehen und erfolgreich deren Fragen zu beantworten war eine hervorragende Leistung.“

Als erste Schüler der Stadt Meschede wurden folgende mit dem JuleA-Zertifikat ausgezeichnet:

  • Leon Regier
  • Jannis Schleifstein
  • Marcel Kämper
  • Luca Mathuse
  • Sophie Jentzsch
  • Thanakorn Kluaipa
  • Kimberley Golze
  • Victoria Titz
  • Jürgen Dieser
  • Sabrinas Meirich
  • Lucas Heuer
  • Melisa Akbas
  • Anil Hacioglu
  • Julian Balzer
  • Sude Ekiz
  • Rico Wojahn
  • Lars Stöppel
  • Talika Ebbers
  • Jonas Hesse
  • Oliver Wolf
  • Eleni Schweitzer
  • Aissato Barry
  • Lukas Gaebel
  • Hannah Funke
  • Jasmin Belgacem-Chebil
  • Neele Kotthoff
  • Jeannett Neufeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare