Große Prunksitzung am Samstag in Remblinghausen

„Karneval Total“

Jan Niklas Kanisius als „Larissa“ beim Wildsau-Ballett.

Unter dem Motto „Einfach genial – Remblinghauser Karneval total!

Picco Bello“ wird Sitzungspräsident Raphael Blome am kommenden Samstag, 31. Januar, pünktlich um 19.11 Uhr mit einem schallenden „Picco Bello“ die 34. Große Prunksitzung in der Schützenhalle des Wildsau-Dorfs Remblinghausen eröffnen.

Passend zum neuen Motto präsentiert der Elferrat wieder ein passendes Bühnenbild in Anlehnung an Stefan Raabs TV-Sendung „TV total“.

Neben Sitzungspräsident Raphael Blome präsentieren sich auf der Bühne der Erste Vorsitzende Ralf Rettler, der Zweite Vorsitzende Michael Rettler, der Elferrat, der noch amtierende Prinz Frank der I. aus dem Hause Schlüter mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Gabi sowie das Kinderprinzenpaar Jost Kotthoff und Linn Schulte.

Den Startschuss ins närrische Programm macht die Tanzgarde „Rote Funken“ mit ihrem Gardetanz. In die Bütt steigen in diesem Jahr erstmalig Jonas Wrede, zusammen mit Klaus Wullenweber und Steffen Büngener. Dieter Schölzchen aus Erflinghausen mit seiner Arbeitskollegin Hanna Segref ist wieder mit dabei und auch die Musikkapelle Remblinghausen wird als „Music Stars“ sicherlich wieder für unvergessliche Stimmung sorgen. Traditionell mit dabei ist auch das SEK (SonderEinsatzKarneval). Zudem werden Michael „Fritz“ Rettler und Frank Rettler als „Die Putzteufel der St. Jakobus Schützenbruderschaft“ im Laufe des Abends wahrscheinlich keine Auge trocken lassen.

Höhepunkt des Feuerwerks der guten Laune ist naturgemäß wieder die Vorstellung des neuen Prinzen, der Prinz Frank den I. in seinem Amt ablöst. Hier ein paar heiße Tipps über den Nachfolger: Schuhgröße 44, Hutgröße 52, Konfektionsgr. 48. Er wiegt 81 kg, er ist im besten Mannesalter und liebt eine Frau und – natürlich, man glaubt es kaum, wie sollte es in Remblinghausen anders sein – ist Mitglied in mehreren Vereinen. Mit ihm wird dann auch die neue Prinzessin proklamiert, die ihm helfen soll, die schwierigen Narrengeschäfte für eine Session zu verwalten.

Für Wirbel sorgt wieder die Tanzgarde „Blaue Funken“ mit einem Garde- und Showtanz. Und da die Karnevalsgesellschaft Remblinghausen mittlerweile über drei Tanzgarden verfügt, tritt zusätzlich zu den bekannten Blauen und Roten Funken auch wieder die Mini-Tanzgarde „Show-Funkies“ auf.

Unbestrittenes Highlight zum Finale wird das „Wildsau-Ballett“ sein (bestehend aus Andreas Zimmermann, David Bohne, Fabian Mester, Jannik Hermes, Kevin Kotthoff und Sebastian Stahlmecke). Zudem werden viele weitere Überraschungen im Laufe des Abends das Narrenvolk zum Toben bringen. Für Hochstimmung vor, während und nach der Sitzung sorgt in diesem Jahr erstmalig DJ Müller von der A&R Veranstaltungstechnik.

Auch in diesem sind wieder Narren im Remblinghauser Narrentempel Schützenhalle aufgefordert, sich zu kostümieren/zu verkleiden, natürlich freiwillig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare