Keyless-Go überlistet? Autodiebe erbeuten hochwertigen BMW

+
Symbolfoto

Meschede - Wurde wieder das Keyless-Go-System einem Autobesitzer zum Verhängnis? In Meschede wurde in der Nacht zu Sonntag ein hochwertiger BMW gestohlen. Die Polizei hat einen Verdacht.

Unbekannte Täter entwendeten nach Angaben der Polizei einen BMW X5 auf dem Galiläaer Weg. Der Tatzeitraum liegt zwischen 3 und 7 Uhr. 

"Möglicherweise überlisteten sie das Keyless-Go-System des BMW. Bei der Vorgehensweise nutzen die Diebe das ständige Funksignal des Autoschlüssels", teilt die Polizei mit. 

So gehen die Täter in solchen Fällen vor: "Häufig legen die Autobesitzer ihren Schlüssel direkt im Hausflur ab. Das Signal reicht jedoch durch die Tür. Ohne einzubrechen fangen die Täter das Signal vor der Haustür ab. Durch einen Verstärker wird diese zum Auto geleitet. Hier wartet bereits der zweite Täter. Mit einem weiteren Gerät kann er nun ohne Gewalt das Auto öffnen und losfahren", heißt es von der Polizei.

Diese Tipps gibt die Polizei 

In Meschede haben die Unbekannten nun einen braunen BMW X5 mit dem Kennzeichen HSK-BV 69 gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291/90 200 entgegen. 

Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang, Autoschlüssel nicht im Bereich der Haustür abzulegen. "Der Handel bietet Schutzhüllen zur Unterdrückung des Funksignals an. Diese sollten jedoch unbedingt auf ihre Wirksamkeit getestet werden. Bei manchen Herstellern kann das Funksignal des Schlüssels auch abgestellt werden. Hierzu kann der Autohändler Auskunft geben", so die Polizei abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare