1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Meschede

„KonzerTanz in den Mai“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Musikverein Cäcilia Berghausen freut sich auch in diesem Jahr wieder auf viele Zuhörer.
Der Musikverein Cäcilia Berghausen freut sich auch in diesem Jahr wieder auf viele Zuhörer.

Der Musikverein Cäcilia Berghausen freut sich, seine Zuhörer auch in diesem Jahr wieder zum „KonzerTanz in den Mai“ einladen zu dürfen.

Musik, tanzen und feiern – das sind die Schlagworte für den diesjährigen Saisonauftakt des Musikvereins Berghausen. Das Konzert beginnt am Mittwoch, 30. April um 19.30 Uhr in der geschmückten Schützenhalle in Berghausen.

Auch in diesem Jahr hat Dirigent Tobias Schütte wieder ein vielseitiges und anspruchsvolles Konzertprogramm zusammengestellt, um Einheimischen und Gästen einen abwechslungsreichen Abend zu bereiten. Alle Freunde der Unterhaltungsmusik und der konzertanten Musik werden auf ihre Kosten kommen.

Das Orchester wird die Geschichte von Robinson Crusoe arrangiert von Bert Appermont musikalisch darstellen. Anschließend laden die Musiker ihre Zuhörer zu einem Streifzug durch Amerika mit Jacob de Haans „Oregon“ ein. Sie beschreiben die Siedlerromantik im ausgehenden 19. Jahrhundert Nordamerikas mit ihren Instrumenten und erzählen die Geschichte Oregons, einer der nordwestlichen Staaten Amerikas. Wer kennt den heiteren Film „Police Academy“ und seine zahlreichen Folgen nicht? Dieses Stück wird den Zuhörern schon allein wegen seines Ohrwurm-Charakters für längere Zeit in Erinnerung bleiben. Ein Stück für Soloflöten rundet das Programm ab. Das Werk „Celtic Flutes“ des bayerischen Komponisten Kurt Gäble animiert alle Spieler der verschiedenen Blasinstrumente und des Schlagzeugs mit Dirigent Tobias Schütte ihr Bestes zu geben.

Bekannte Märsche im Programm

Die Solistinnen Kathrin Tigges und Ines Schauerte entlocken ihren Querflöten die feinsten Töne, die mit allen anderen Instrumenten zusammen die schöne Landschaft Irlands musikalisch beschreiben. Dass der Musikverein aber auch den Wurzeln der Blasorchesterliteratur verbunden ist, beweist er durch mehrere bekannte Märsche, wie zum Beispiel mit dem Alexander Marsch von Andreas Leonhardt. Neben dem großen Orchester wird auch das Jugendorchester gleich zu Beginn des Konzertes zu hören sein. Sie werden die Zuhörer, wie im vergangenen Jahr, mit ihrem Auftritt begeistern.

Nach dem offiziellen Konzert, wird die Egerländerbesetzung des Musikvereins den Tanz in den Mai eröffnen. Natürlich auch mit dabei ist die vereinseigene Tanzband „As bold as brass“, die anschließend bis in die frühen Morgenstunden für gute Stimmung sorgen wird.

Alle Besucher sind eingeladen, zusammen mit den Berghauser Musikern in der Schützenhalle zu feiern. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der musikalischen Ausbildung des Nachwuchses, auch in der Kooperation mit der Grundschule Berghausen zugute.

Auch interessant

Kommentare