Jetzt Tickets sichern

Krümelmucke in der Stadthalle: Konzert bringt Kinder spielerisch mit Musik in Berührung

Musikalischer Spaß für die Kleinsten in der Stadthalle: Krümelmucke wird aufgeführt.
+
Musikalischer Spaß für die Kleinsten in der Stadthalle: Krümelmucke wird aufgeführt.

Einfühlsame Texte und wundervolle Melodien erwarten die Kleinsten am Sonntag, 20. Juni, in der Stadthalle Meschede. Filipina Henoch (Gesang) und Marcus Kötter (Gitarre) sind auf Einladung der Kreis- und Hochschulstadt Meschede um 15 Uhr zu Gast und bringen die Krümelmucke von Christiane Weber auf die Bühne. 

Meschede – Krümelmucke – das ist Musik, die nicht überfordert und bereits die Jüngsten verzaubert. In ihrer sympathischen Zurückgenommenheit bringen die Songs Kinder spielerisch mit Musik in Berührung.

Groß und Klein gehen auf eine spannende Entdeckungsreise, wenn die Lieder Geschichten von Rumpumpeldum und anderen urkomischen Wesen erzählen. Natürlich darf sich nach Herzenslust krümelig gelacht werden.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet ein unvergessliches Konzert, das das Erbe der viel zu früh verstorbenen „Krümelmucke“- Erfinderin Christiane Weber weiterleben lässt.

Geeignet für Kinder von drei bis sechs Jahren

Die Veranstaltung ist für Kinder von drei bis sechs Jahren geeignet und wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem Kultursekretariat NRW Gütersloh und unterstützt durch die Sparkasse Mitten im Sauerland. Karten sind zum Preis von 6 Euro (Mitglieder des Knax-Clubs 5 Euro) ausschließlich im Vorverkauf bei der Tourist-Info in der Le-Puy-Straße (Tel. 0291/205-350, E-Mail: tickets@meschede.de) erhältlich (keine Tageskasse).

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Tickets ausschließlich nummeriert und personalisiert verkauft. In der Stadthalle muss auch am Sitzplatz eine medizinische Gesichtsmaske (ab vollendetem sechsten Lebensjahr) getragen und ab Schuleintritt ein Negativtest- bzw. Immunisierungsnachweis vorgezeigt werden.

Die Stadt Meschede als Veranstalterin weist darauf hin, dass bei verändertem Infektionsgeschehen das Risiko einer kurzfristigen Absage der Veranstaltung besteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare