Kulturfolger

'Unter der Oberfläche nur neue Oberflächen', textiles Objekt von Susanne Klinke.

Noch bis Sonntag, 21. März, ist im Haus Hatzig die Ausstellung "Kulturfolger" zu sehen.

Die Ausstellung ist am kommenden Wochenende freitags, samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. In der Exposition präsentieren drei Mescheder Künstler ihre Interpretation des Begriffs "Kulturfolger". So zeigt Christoph Mause in Objekten und Zeichnungen eine fabelhafte Tierwelt, Ernst Köster unter dem Titel "Fremdwärme" großformatige Malereien und Objekte und Susanne Klinke unter dem Thema "körpernah" textile Objekte. Besucherinnen und Besucher erwartet eine teils skurrile, teils provozierende, in jedem Fall aber eine spannende Auseinandersetzung mit dem Begriff "Kulturfolger". Zur Ausstellung, die im Rahmen des Projektes "AufRuhr" vom Kulturring realisiert und durch den Ministerpräsidenten des Landes NRW gefördert wird, ist ein dreiteiliger, jeweils monografischer Katalog der beteiligten Künstler erschienen und in der Ausstellung erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare