Eigene kreative Ideen

„Zieh dir den Schuh an....“: Kunstwettbewerb für Schüler des Mescheder Gymnasiums

Präsentieren ihre Arbeiten zum Kunstwettbewerb: (oben) Fiona Roshau, Noah Kiesewetter, Joscha Schörner, Fritz Mertens, Clara Wahle (unten): Marie Wegener, Lina Jaschzurski, Lina Oberließen, Malene Rörig, Leni Haushalter.
+
Präsentieren ihre Arbeiten zum Kunstwettbewerb: (oben) Fiona Roshau, Noah Kiesewetter, Joscha Schörner, Fritz Mertens, Clara Wahle (unten): Marie Wegener, Lina Jaschzurski, Lina Oberließen, Malene Rörig, Leni Haushalter (für Vollbild oben rechts klicken.)

Unter dem Titel „Zieh dir den Schuh an …“ hatte das Gymnasium Eringerfeld in Geseke einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben. Die Schüler der 5. und 6. Klassen des Gymnasiums der Stadt Meschede konnten ganz freiwillig bis zum 19. Februar an dem Wettbewerbsthema arbeiten und ein Ergebnis einreichen.

Meschede – Insgesamt 16 Schüler hatten Lust an dieser Herausforderung und haben ganz selbstständig eigene kreative Ideen zu dem Thema umgesetzt.

Die Schüler haben gezeichnet, gemalt, gebastelt, oder digital am Computer ein Bildkonzept entworfen.

Großes Engagement mit viel Kreativität

Alle Arbeiten sind in der Zeit des Homeschoolings entstanden und zeigen ein großes Engagement mit viel Kreativität.

Noah Kiesewetter hat aus einem echten Schuh einen „Coronaschuh“ kreiert (Klasse 6b). Fritz Mertens verwandelte seinen Schuh in ein Gebäude mit Fenstern und Türen und Joscha Schörner hat einen Schuh gebaut, der von einem Playmobilmännchen als Schiff genutzt werden kann (beide Klasse 6b). Leni Haushalter hat ihren Schuh in einen Drachen verwandelt und Malene Rörig hat aus Gips zwei Füße gegossen, die in sommerlichen Flip Flops stecken (beide Klasse 6c). Marie Wegener (Klasse 6a) hat das Thema zeichnerisch ungesetzt, genauso wie Fiona Roshau und Lina Jaschzurski aus der Klasse 5a.

Zwei Schülerinnen gehören zu Preisträgerinnen

Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb mehr als 370 Kunstwerke von 31 verschiedenen Schulen eingereicht. Zwei Schülerinnen gehören sogar zu den Preisträgerinnen. Clara Wahle (Klasse 6b) hat einen Schuh aus Früchten designt und passend dazu eine Website digital gestaltet. Lina Oberließen konnte mit ihrem Schuh aus Draht die Jury ganz überzeugen und gewann den ersten Platz in ihrer Altersgruppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare