"Picco Bello“ heißt es am Samstag wieder in der Schützenhalle

KG Remblinghausen lädt in den kunterbunten Narrentempel

Originelle Auftritte gehören in Remblinghausen dazu.

Remblinghausen. Unter dem Motto „Kein Parkplatz im Ort, viel Sand unterm Geier – unser Karneval ´ne tolle Feier! Picco Bello“ verwandelt sich die Remblinghauser Schützenhalle am kommenden Samstag, 23. Januar, wieder in einen bunten Narrentempel.

Pünktlich um 19.11 Uhr eröffnet der neue Sitzungspräsident der KG Remblinghausen, Niklas Rarbach, mit einem schallenden „Picco Bello“ die 35. Große Prunksitzung im Wildsau-Dorf.

Über 100 einheimische aktive Karnevalisten haben in aufopferungsvoller Arbeit wieder ein tolles Programm der Spitzenklasse zusammengestellt. Den Startschuss ins närrische Programm macht die Tanzgarde „Rote Funken“ mit ihrem Gardetanz. Im Laufe des Abends präsentieren die Roten Funken zudem noch ihren Showtanz. Für Wirbel sorgen wird auch wieder die Tanzgarde „Blaue Funken“ mit ihrem Gardetanz zu Ehren des amtierenden Prinzen.

Zusätzlich zu den beiden renommierten Blauen und Roten Funken tritt in diesem Jahr auch wieder die Mini-Tanzgarde „Show-Funkies“ auf. Alle Tanzgruppen werden von Pauline Thiele, Julia Czwojdrak, Corinna Hoffmann und Lisa Rettler trainiert, die schon seit dem letzten Sommer wöchentlich für ihre Auftritte hart trainieren.

Auch in der Bütt können bekannte Gesichter gegrüßt werden. Neben Jonas Wrede, Klaus Wullenweber und Steffen Büngener ist auch wieder Dieter Schölzchen aus Erflinghausen mit seiner Arbeitskollegin Hanna Segref dabei. Die Musikkapelle Remblinghausen wird zudem als „Music Stars goes Wild Wild West“ für beste Unterhaltung sorgen.

Auf besonderer Mission befindet sich erneut das SEK (SonderEinsatzKarneval), der Frauenstammtisch aus Remblinghausen um Elisabeth Dolle und Michaela Hetmann. Die Damen sind mittlerweile seit zehn Jahren aus dem Programm der Prunksitzung nicht mehr wegzudenken.

Höhepunkt des Feuerwerks der guten Laune ist naturgemäß die Vorstellung des neuen Prinzen, der Prinz Markus den I. in seinem Amt ablöst.

Hier ein paar heiße Tipps über den Nachfolger: Schuhgröße 46, Hutgröße 52, Konfektionsgröße 52. Er wiegt 89 Kilogramm, ist im besten Mannesalter und liebt eine Frau und – natürlich, man glaubt es kaum, wie sollte es in Remblinghausen anders sein – ist Mitglied in mehreren Vereinen. Mit ihm wird dann auch die neue Prinzessin proklamiert. Am Ende des Abends tritt das „Wildsau-Ballett“ zum großen Finale an und wird den Saal in bewährter Weise zum Kochen bringen.

Das Narrenvolk darf sich also auf einen kunterbunten Abend mit zahlreichen Überraschungen freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare