Von Wanderweg bis Outdoorfitness

Leader-Region stellt 200.000 Euro Förderung für 20 Klein-Projekte zur Verfügung

Freut sich über fast 200.000 Euro Zuwendung, die an Vereine und Einrichtungen in der Region verteilt werden kann: Regionalmanagerin Miriam Schulte-Remmert hat den Bewilligungsbescheid für die Region erhalten.
+
Freut sich über fast 200.000 Euro Zuwendung, die an Vereine und Einrichtungen in der Region verteilt werden kann: Regionalmanagerin Miriam Schulte-Remmert hat den Bewilligungsbescheid für die Region erhalten.

Wie bereits in den beiden Vorjahren kann die Region „4 mitten im Sauerland“ auch 2021 sogenannte Kleinprojekte mit Beträgen von jeweils bis zu 16.000 Euro unterstützen. Davon profitieren vor allem Vereine in den Dörfern der Region, die ab sofort mit der Umsetzung ihrer Maßnahmen beginnen können.

Altkreis Meschede – Das Regionalbudget ist ein Förderprogramm, das Bund und Land in Ergänzung zur bestehenden Leader-Projekt-Förderung als Bonus zur Verfügung stellen. Es gilt für kleinere Maßnahmen bis 20.000 Euro Gesamtkosten, für die eine Unterstützung von bis zu 80 Prozent gewährt wird.

Anfang des Jahres hatte der Leader-Verein in den Kommunen Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg Vereine und Einrichtungen aus der Region dazu aufgerufen, Anträge für Kleinprojekte beim Regionalmanagement einzureichen. Bis Anfang März gingen daraufhin über 30 Bewerbungen ein – mit einem Gesamtfinanzbedarf weit über den der Region zur Verfügung stehenden Mitteln. Daher musste der Leader-Verein eine Auswahl treffen, die sich an der Qualität der eingereichten Projektvorschläge orientierte. So verblieben am Schluss 20 Anträge, die nun mit insgesamt rund 200.000 Euro unterstützt werden können.

Projekte müssen bis November umgesetzt sein

Einzige Auflage für die Projektträger: Sie müssen ihre Projekte bis Mitte November dieses Jahres umgesetzt haben. Unter den zur Förderung ausgewählten Projekten befinden sich u.a. ein spiritueller Wanderweg von Kloster zu Kloster zwischen Meschede und Bestwig, der Neubau der Tretbeckenanlage Schanze in Schmallenberg, die Modernisierung der Theaterbühne in der Schützenhalle Kückelheim/Eslohe, eine Feuerstelle für das Pfadfinderhaus Meschede und rollstuhlgerechte Outdoorfitnessgeräte in Velmede. Die für die einzelnen Projekte bereitgestellten Fördermittel liegen zwischen 4.000 und 16.000 Euro.

„Natürlich tut es immer auch ein bisschen weh, wenn wir einzelne Projektanträge nicht unterstützen können, weil die Mittel nicht reichen“, berichtet Regionalmanagerin Miriam Schulte-Remmert. Aber dafür freue man sich umso mehr, dass die zur Verfügung stehenden Fördermittel trotzdem wieder eine ganze Reihe von aktiven Dorfgemeinschaften, Vereinen und Verbänden glücklich machen können.

Bereits 2020 und 2019 konnten in der Leader-Region insgesamt 35 Kleinprojekte unterstützt werden. Und auch für das kommende Jahr stellen Bund und Land die erneute Bereitstellung des Regionalbudgets in Aussicht: Wenn die Fördergelder fließen, würde eine erneuter Antrags-Aufruf zum Jahresbeginn 2022 starten. Zuvor kommen nun allerdings erst einmal die ausgewählten 20 Kleinprojekte aus diesem Jahr zum Zug. Viele von ihnen sollen schon bald umgesetzt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare