Kathrin Heinrichs gastiert heute in Markes Haus

Lesung mit Kabarett

Mit ihrem neuen Lese-Kabarettprogramm kommt Kathrin Heinrich am heutigen Sonntag nach Eversberg.

Nachdem Kathrin Heinrichs im Oktober 2012 mit großem Erfolg mit ihrem Programm „Um die Ecke“ in Meschede zu Gast war, wurde der vielfache Wunsch geäußert, sie baldmöglichst wieder live zu erleben.

Gern kommt der Kulturring diesen Bitten nach und freut sich, die Krimiautorin und Kabarettistin mit ihren neuen Lese-Kabarettprogramm „Schön und Gut“ am heutigen Sonntag, 13. Oktober. ab 17 Uhr erstmals im Kulturzentrum Markes Haus in Eversberg begrüßen zu können.

Im ersten Teil lässt Kathrin Heinrichs ihre Zuhörer an ihrem Ideen-Feuerwerk teilhaben. „Heimatrausch“ heißt der Roman, der für Hauptfigur Vincent Jakobs mit einem feuchtfröhlichen Silvesterabend beginnt. Tatsächlich scheint der Rheinländer endlich angekommen in seiner neuen Heimat. Als dann jedoch der Sohn einer befreundeten Familie spurlos verschwindet, beginnt ein Albtraum, den man seinen schlimmsten Feinden nicht gönnt.

Im neuen Kurzgeschichtenband „Nellys Leben seht Kopf“ geht es dagegen weitaus unbeschwerter zu. Heinrichs beleuchtet in ihren Nelly-Geschichten skurrile Alltagssituationen und nimmt dabei des Leben höchstselbst auf die Schüppe. Ob ein misslungener Spieleabend, das Buchen eines Kuschelwochenendes XXL oder die Frage, warum Männer ab 40 sich vor allem für Dinge mit M interessieren – Kathrin Heinrichs Geschichten zeigen den Alltag unter der Lupe und reißen zu Lachattacken hin.

Helga Hammer-Gescheidt, Vorsitzende der Lehrerfrauen-Selbsthilfegruppe, wiederum schlägt sich derzeit mit ihrem neuen Smartphone herum und sucht nicht nur auf diesem Wege neue Hobbys für ihren Mann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare